Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Verordnungen / Richtlinien / Satzungen
Muß ein Brunnen angemeldet werden???
Michael
(Mailadresse bestätigt)

  15.12.2006

Hallo

Wir haben mit unseren eigenen Händen einen Brunnen von 9 Meter Tiefe und einem Durchmesser von 1,25 meter gegraben.
1200 Liter Wasser in den Betonringen ist ausreichend für meinen kleinen Gemüsegarten.
Der Brunnen wurde im September gegraben und jetzt mitte Dezember hat bei uns das Wasserwirtschaftsamt geklingelt. Die haben diese Information über diesen Brunnen vom Landratsamt!!!
Irgendwer vergönnt mir diesen Brunnen nicht (habe einen Verdacht) und hat das dem Landratsamt gemeldet.

Der Brunnen wird auschließlich zur Bewässerung meines Gemüsegartens genutz (6 x 5 Meter).

Der Mitarbeiter vom Wasserwirschaftsamt hat gesagt "Der Brunnen muß bei der zuständigen Gemeinde angemeldet werden".

Nun meine Frage:
Was für Gebühren kommen da auf mich zu?
Muß ich womöglich Strafe zahlen???

Wir wissen gar nicht was wir jetzt machen sollen.

Bin um jede Antwort dankbar.

Michael



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Gast (Luke Skywalker)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.12.2006

Hallo Michael, meine Vorgänger haben recht, es hängt von der Gemeinde ab. Also von deren Satzung. Manche meinen sie sind schlauer als ihre Bürger. Manche wollen die Bürger vor sich selbst schützen. In Ernst nun, anmelden, richtiger anzeigen muss man meist. Wenn Strafen angedroht werden , ruhig bleiben und auf das Almendrecht verweisen. Seit altersher hat jeder Grundbesizer das Recht auf seinem Grundstück Wasser für Feld und Vieh zu fördern. Diese Recht hat heute noch Bestand, denn es ist ein kaiserliches Recht. Diese Rechte können nicht durch Satzungen von Körperschaften öffentlichen Rechtes aufgehoben werden. Dein Problem ist nur, die Gemeinde benutzt dein Geld durch Steuern um Dich "in die Schranken zu verweisen". Auf der anderen Seite , wenn Ihnen das BVG bestätigt das sie gegen Gesetze verstoßen, dann verstoßen sie gegen ihren Amtseid und müssen als unfähig entlassen werden. Es ist spannend. Wasser, Grundwasser und Regen ist Allgemeingut.
MfG Luke Skywalker
Gast (Fred)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.12.2006

Hallo Michael,

die Trinkwasserverordnung schreibt vor, dass Eigenversorungsanlagen (Brunnen) unabhängig von der Nutzung dem Gesundheitsamt anzuzeigen sind.
Die AVBWasserV und evtl. die örtliche Satzung schreiben vor, dass Eigenversorgungsanlagen dem örtlichen Wasserversorger anzuzeigen sind.

Ggfs. besteht auch eine Gebührenpflicht (unabhängig von den Gebühren für eine Genehmigung) gegenüber der Gemeinde/Stadt, wenn aus diesen Eigenversorgungsanlagen Wasser zB. über Waschmaschinen oder Toiletten dem Kanal zugeführt werden sollte (trifft evtl. nicht auf Dich zu, aber hier lesen ja auch noch andere Leute, die das evtl. interessiert.

Grüsse

Fred    
Rainer Kluth
rainer.kluthgmx.net
(gute Seele des Forums)

  15.12.2006

Hallo Michael,

es ist so wie es Walter Wied geschrieben hat.
Es gelten hier komunale Bestimmungen. Es geht von einer reinen Anzeigepflicht bis hin zu gebührenpflichtigen Genehmigungen.

Gruß

Rainer
Gast (Walter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.12.2006

Bei uns in Österreich kann jeder/jede auf dem eigenen Grundstück zum Eigengebrauch (speziel wenn es sich nur um einen Nutzwasserbrunnen zur Gartenbewässerung handelt)einen Brunnen ohne Bewilligung graben außer er befindet sich in einem GW - Schutz oder Schongebiet.
Dieses Gebiet muß nicht immer großflächig ausgewiesen sein es kann auch nur wenige m≤ groß sein wenn z.B. der Nachbar auch einen Brunnen hat und dieser im "Wasserbuch" eingetragen wurde erst dann bedarf es einer Bewilligung um zu verhindern das einer dem anderen das Wasser "abgräbt".
gruß
walter    
Gast (walter wied)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.12.2006

Moin Michael!

Die Antworten auf all deine Fragen kannst du nur bei deiner Gemeinde erhalten. Brunnenbohrgenehmigung, -anmeldung ... ist in Deutschland nicht bundesweit, sondern lokal geregelt. Also, ab zum Bürgermeister.

Gruß Walter



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas