Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Fauler Geruch im Warmwasser!
Mike Grajez
mikegrajezfreenet.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.01.2007

Guten Abend,
wir haben seit 2 Monaten einen neuen Solarspeicher mit 500 L Wasserinhalt. Der alte war durchgerostet.
Die Beheizung des Speichers erfolgt im Moment über eine Elektroheizpatrone. Unmittelbar nach der Erneuerung des Speichers kam es zu Geruchsproblemen im Warmwasser. Kann bei neuen Speichern Solarflüssigkeit in den Speicher eintreten?
An der Hauseinführung wird das Kaltwasser mittels Salz
und Injektion von Dosiermittel aufbereitet.
Kann das der Auslöser sein? Oder kann es an der Magnesiumanode liegen, es ist  ein emallierter Speicher?
Vorab vielen Dank

Mike



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Mike Grajez
mikegrajezfreenet.de
(Mailadresse bestätigt)

  10.04.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 09.01.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Wilfried,

wollte mich nochmal zum Thema Fauler Geruch im Warmwasser- Speicher melden.
Kaum zu glauben aber es lag an der Magnesiumanode!
Haben sie durch eine Fremdstromanode ersetzt und nun einige Wochen beobachtet, alles in Ordnung.

Viele Grüße Mike
Mike Grajez
mikegrajezfreenet.de
(Mailadresse bestätigt)

  11.01.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 09.01.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Wilfried

Habe nochmal Rücksprache mit dem Speicherhersteller
gehalten. Er meint von tausend Fällen wäre einer,
bei dem sich Schwefelbakterien auf der Magnesium-
anode festsetzen. Wir sollten deshalb eine Fremdstrom-
anode einbauen. Könnte das möglich sein ?

Viele Grüsse Mike
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  09.01.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mike Grajez vom 09.01.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Mike,

eine Entleerung ist zur Überprüfung sicher sinnvoll. Die Flüssigkeit aber bitte in Kanistern auffangen - kann ggf. wieder verwendet werden. Wenn nach dem Entleeren am Ablasshahn noch ständig weiter Flüssigkeit austritt, wäre das schon ein Hinweis auf eine Undichtigkeit.

Nach gründlichem Spülen des Solarkreises würde ich auch den Speicher auf der Brauchwasserseite spülen und dann die Situation einige Tage beobachten. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse.

Beste Grüße
Wilfried
Mike Grajez
mikegrajezfreenet.de
(Mailadresse bestätigt)

  09.01.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 09.01.2007!  Zum Bezugstext

Danke Wilfried für den Hinweis, macht es Sinn den Solarkreis am Speicher zu entleeren und zu spülen?
Oder kann dann immer noch Solarflüssigkeit im Speicher hängen bleiben?
Viele Grüsse

Mike
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  09.01.2007

Hallo Mike,

der Solarspeicher könnte eine Möglichkeit sein, auch wenn er neu ist (Fabrikations- oder Montagefehler). Dieses Thema hatten wir hier kürzlich:
   http://www.wasser.de/aktuell/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000003468&seite=1&begriff=Solarspeicher&tin=&kategorie=  

Die Magnesiumanode scheidet wohl aus. Alle anderen Möglichkeiten sind aber nicht auszuschließen, nur sind die Anhaltspunkte für eine Ferndiagnose doch etwas mager. Da muß man systematisch vor Ort der Ursache nachgehen.

Beste Grüße
Wilfried



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas