Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Hilfe zum Bohren eines Bohrbrunnen.
Gast (Rolandw)
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.01.2007

Hallo!
Ich möchte mir einen Bohrbrunnen machen.Von den Nachbarn weiß ich,dass bei ca. 7m Wasser kommt.
Also fing ich mit einem 170mm Brunnenbohrer(Handbohrer)an.Bis 6,5m lief es super,aber ab 6,5m kommt Kies und mir fällt unten immer wieder alles ein.Danach habe ich ein blaues Brunnenrohr 115mm in das Loch gesteckt und wollte mit einem Brunnenbohrer  105mm im Rohr weiter bohren.Das Problem ist,ich mache mit dem Bohrer einige Umdrehungen und dann klemmt er sich fest,sodass sich das Brunenrohr auch mit dreht.Wenn ich den Bohrer hoch ziehe,ist fast kein Kies dabei.Ich vermute,dass das Kies an das Rohr gedrückt wird und sich festklemmt.Hat jemand schon Erfahrungen wie man bei Kies im Brunnenrohr bohrt?Wie sollte so ein Brunenbohrer aussehen,wenn man im Rohr bohren möchte?
Gruß Roland!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (lothar steinbock)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.01.2007

Hallo,
habe meine Brunnenbohrung etwas dokumentiert www.sibex.de
Da werden Sie geholfen.
Gestänge- und Grundbruch wünscht
Lothar
Gast (Brunnen-Willi)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.01.2007

Wenn recht sicher bist,  das es bis zum Wasser nur noch ein halber Meter ist,  dann bohre nicht weiter.

Besorg dir eine Kiesbüchse (Plunscher, Klutsch, wie auch immer genannt) samt Dreibein und Umlenkrolle und fülle Wasser in dein großes Rohr, damit die Arbeit losgehen kann.
Den restlichen Weg kannst du nur mit der Kiesbüchse bewerkstelligen.



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas