Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Physik / Chemie
Welcher Effekt ist dominat Dichte oder Wärmeaustausch
Gast (Friedrich Zahn)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.02.2007

Hallo,
was genau passiert bei quasi statischer Betrachtung mit Eiswasser in einem gut isolierten Gefäß?
Bleibt das Wasser (alles) 0°C warm, bis alles Eis geschmolzen ist und wird dann wärmer,
oder wird die einströmende Wärme das Wasser leicht erwärmen und durch den Dichteeffekt ergibt sich dann eine Schichtung? D.h. am Boden wird sich wärmers Wasser finden, obwohl oben noch Eis schwimmt.
Wäre das der Fall, stellt sich die Frage, weshalb die Wärmeenergie nicht vom wärmeren zum kältern Wasser übergeht und somit zum Temperaturausgleich führt.
Überlegt man sich den Effekt z.B. an einem Gletschersee, so fragt man sich unmittelbar, ob dieser, würde die Wasserzufuhr gestoppt von oben nach unten oder von unten nach oben zufrieren?
Bin auf eure Antworten gespannt.

Gruß ZF



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (walter wied)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.02.2007

Hallo Friedrich!

Wenn das von dir beschriebene System statisch sein soll, tut sich logischerweise nichts. Bringst uns somit nicht weiter.

Also brauchen wir doch ein wenig Dynamik. Und du beschreibst schon mehrere dynamische Effekte, beispielsweise:
- Strömung
- temperaturabhängige Dichte (und daraus resultierende Auf- bzw. Abtriebskräfte)

Der dominierende Effekt wird das System bestimmen. Beispiel: Wenn die Strömung nahezu Null ist, wird wohl die Dichte dominieren und es zu einer temperatur- = dichteabhängigen Schichtung kommen. Wenn ...

Ich will damit sagen, es gibt für dein Modell sicher mehrere Ergebnisse und wo es hinläuft, hängt von den jeweiligen Rahmenbedingungen ab. Es ist eben, wie im richtigen Leben. :-))

Gruß Walter



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas