Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Schlagbrunnen nur kein Wasser
Peter Müller
(Mailadresse bestätigt)

  06.06.2007

Hallo,
hier bibt es ja richtig gute Tips.
Jetzt brauche ich auch mal einen TIP.

Mein Problem ist Folgendes:
Ich habe versucht einen Schlagbrunnen zu bauen, angefangen habe ich ohne "Spitze" also das Rohr reingeschlagen und den Sand der sich im Rohr gesammelt hat rausgeholt, ging alles prima bis 5 Meter dann blieb kein Sand mehr im Rohr hängen, weil ich auf mein erstes Wasser gestossen bin :-) Also habe ich das Rohr tiefer geschlagen und es blieb wieder Sand im Rohr hängen mit Kies in der Körnung von 1cm , prima also weiter mit der Überschüssigen Kraft.
Bei 6 Metern ging erstmal nichts mehr, ich bin auf Kies gestossen, Körnung bis zu 3cm ( hat gerade so ins 5 1/4 Rohr gepasst.
Da ich jetzt wußte in welcher Schicht ich war habe ich das Rohr wieder rausgezogen und die "Spitze" ran-geschraubt und noch mit hängen und schlagen :-) noch einen halben Meter geschafft.
Habe dann mit einem Lot den wasserstand im Rohr getestet und gesehen , dass 1,40M Wasser im Rohr steht.
Dann habe ich eine Handpumpe angeschlossen, das Rohr mit einem Rückschlagventil versehen ( Pfeil nach oben ) und gepumpt. Wasser kam keines, obwohl ich den Pumpenarm fast garnicht runterdrücken konnte. Gut dachte ich mir füllst Du das Rohr mal bis oben hin mit Wasser. Das Rohr war gerade voll, da rief mich meine Frau, als ich wieder zurück war ( 2 Minuten ), ist das wasser schon auf 2 Meter im Rohr weg. Also wieder gefüllt und die Pumpe wieder drauf. Wieder nichts obwohl der Pumpenarm sich kaum drücken liess. Also ein Vakuum war da. Jetzt habe ich eine elektro Pumpe genommen und habe einen Schlauch ins Rohr gesteckt und so versucht wasser hochzu pumpen. Ging auch Prima bis das Rohr leer war. Also kein Wasser läuft nach, Rohr alle :-)
Prima dachte ich mir das wars dann wohl,alles eingepackt und Feierabend gemacht. Am nächsten tag stand das Wasser wieder bei 1,40M, das Rohr hat sich ganz alleine wieder gefüllt.

Was ist da Los. Das berühmte Schichtenwasser ? Aber 1,40 steigend von alleine ? Dachte Wasser steigt immer bis Waage. Ich werde versuchen noch mindestens 1 Meter tiefer zu kommen, nur eine Erklärung oder nen Tip wäre jetzt schon prima.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (Peter Müller)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Peter K. vom 07.06.2007!  Zum Bezugstext

Na das hört sich ja nicht unbedingt viel an 70-80 Liter.
Ich wollte eigentlich meinen Rasen sprengen damit, was im Überfluss usw. :-))

Mit dem Spülen habe ich auch schon versucht. Habe auch schon mit Druckluft durch den Schlauch nach unten versucht da was freizublasen. Wenn das Rohr voll Wasser ist und dann Druckluft ins Rohr, man man das schiesst aber ne Fontaine nach oben.

Na gut werde also versuchen weiter zu spülen, mal sehen obs was bringt.

Weil nur eine Wasserader bei 1,40 M stehend Wasser im Rohr kann ich mir gar nicht vorstellen.

Mal sehen ob noch jemand anders was zu sagen kann.
Gast (Peter K.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2007

Hallo,

das hatte ich bei meinem ersten Rammbrunnen auch.
Das Problem ist du hat noch keine Wasserblase um das untere Filterrohr.
Das muss sich erst mal entwickeln.
Ich habe damals oben am Rammbrunnen einen Schlauch angebracht und dann Wasser nach unten gedrückt.
Da kann sich 1. der Filter freispülen und 2. sich die Blase entwickeln.
Ich habe es teilweise bis zu 6-7 Std. gespült.
Hat ein wenig besserung gebracht.
Und wenn du dann wie ich nur Wasseradern hast fließt auch nicht viel nach.
In meinem Fall habe ich dann mit einem Handbohrer auf 5,5 Meter gebohrt und dann ein Brunnenrohr eingelassen.
Jetzt habe ich pro halbe Std ca.70-80 Liter wasser die ich pumpen kann.

Hoffe das hat dir ein wenig weitergeholfen.

Gruß,
Peter



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas