Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Schlagbrunnen Vakuum
Gast (Markus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.06.2007

Hallo,

hab mir gestern auch einen Schlagbrunnen erhämmert. Mit Spitze hab ich 4 Meter erreicht. Das Wasser steht ca. 2 m im Rohr. Ich hab allerdings die Befürchtung, dass das Gestänge beim reinrammen sich gelöst hat und nun kein vernünftiges Vakuum erreicht werden kann. Geht es trotzdem? Wenn nicht kriegt man das Vakuum irgendwie hin????



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Gast (Markus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.06.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 12.06.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Karl und Sepp,

danke für die Antworten. Wenn ich das richtig verstanden habe kann man in den Brunnen einen weiteres Rohr einführen bis zu der Rammspitze. Wenn diese genug Wasser zugeführt bekommt, kann man über das Innenrohr das Wasser abpumpen ohne den restlichen Rammbrunnen zu benutzen. Dann ist gar nicht so schlimm, wenn dieser undicht ist. Mit dem Fitting könnte es Probleme geben, weil der Brunnen beim reinschlagen bestimmt nicht 11%ig gerade an den Muffen ist, so dass es Probleme an den Muffenstücken geben könnte, bis ganz nach unten zu kommen
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.06.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus vom 10.06.2007!  Zum Bezugstext

Die Luft holt sich die Pumpe nur dann über denn nicht fest anliegenden Schlauch wenn dieser kein Wasser mehr hat, also die Pumpe mehr pumenn will als zufließtaus der Erde "saugen" kann man Wasser auch mit Vacumm nicht!Wichtig ist nur dass das Filter oder wie auch immer das Wasser in Dein gehämmertes Rohr fliest incht zu ist!
Gast (Karl)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.06.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus vom 10.06.2007!  Zum Bezugstext


Hallo,

man kann einen Schlagbrunnen (allerdings 2", Innendurchmesser 53 mm) gut mit einem Regenfass-Fitting (50mm Aussendurchmesser, besteht aus zwei verschraubbaren Teilen) druckfest verschliessen, indem man in das schraubbare Fitting eine Gummidichtung wie verwendet bei grauen Abflussrohren (50mm)) einsetzt.

Eine solche Dichtung hat z.b einen Innendurchmesser von 3/4" - aussen 50 mm und ist dazwischen aus massivem Gummi) Es wird normalerweise verwendet, um ein 3/4" Metallrohr dicht in ein Abflussrohr zu verschliessen.

Steckt man diese Dichtung in das schraubare Fitting und schraubt das Fitting dann zusammen, quetscht sich die Dichtung auseinander (gegen die Rohrinnenwandung Deines Rammbrunnens. Auf das Fitting kannst Du dann Deinen Wasseranschluss schrauben.

Das System verwende ich, um unter Druck (1 Bar+) Wasser in einen Schluckbrunnen einzuleiten. Klappt super. Absolut dicht - müsste auch andersherum gegen Unterdruck funktionieren).
Haken ist nur, passt nicht auf 1 1/4 " ... Eventuell mal im Internet bei Fittinganbietern suchen. Das Gummi gibt es definitiv auch in 40 mm Aussendurchmesser - habe ich noch am Samstag im Baumarkt gesehen...

Grüsse


Gast (Markus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.06.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 10.06.2007!  Zum Bezugstext

Hallo, danke für die schnelle Antwort!

1 1/4" sollte das Gestänge haben. Ich hab auch schon an einen Innenschlauch gedacht. Holt er sich da nicht die Luft über den ja nicht komplett anliegenden Schlauch. Der Schlauch müsste so bis in die Spitze gehen, oder, so dass er komplett im Wasser steht.

Gespült habe über ein eingeführtes Kupferrohr. Ca. 5 Min, bis von einer sehr braunen Brühe, relativ klares Wasser kam. Reicht das?
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.06.2007

Hallo Markus welchen Innendurchmesser hat das hineingehämmerte Rohr? Wenn es groß genug ist könntest du ja einen Saugschlauch hineinstecken!Ein Gegenspülen vor dem ersten pumpversuch wäre sowieso angebracht! mfg sepp



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas