Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Wasser ist da ist aber nach kurzer Zeit wieder weg
julchen283
(Mailadresse bestätigt)

  10.06.2007

Hallo,
ich habe vor ein paar Wochen einen Schachtbrunnen gebuddelt. Dieser ist ca. 6 m tief und unten mit Kies
aufgeschüttet. Das Wasser kommt zu den unteren 2 Rigen seitlich rein, ist aber nach kurzer Zeit wieder weg.

Oben ist der Wasserleere Brunnen mit einer Marmorplatte abgedeckt.

Was habe ich falsch gemacht ?
Muß ich im Brunnen noch tiefer bohren ?

mfg und Danke
Julchen 283



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.06.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von julchen283 vom 11.06.2007!  Zum Bezugstext

Hallo julchen 283 Was meinst du damit das Wasser kommt seitlich herein und ist gleich  wieder weg,(es versickert also in der nicht Wasserdichten Schicht "also im  Schotter" vermutlich wurde die Wasserdichte ? Lehmschicht durchgegraben und so fließt dieses bis zur nächsten Schicht ab aber wie Tief ist diese unten???
Ps um dies zu verdeutlichen: ich habe eine Montiergrube errichtet in welche trotz aller bemühungen  bei Regenzeiten Grundwasser eindringt. deshalb habe am Boden ein Loch gemacht und eine Art Rammbrunnenn hergestellt durch dieses Rohr fließt das Grundwasser ab nachdem ich mit diesem "Brunnen" die Wasserdichte Schicht durchbrochen habe.Das könnte also auch bei Dir der Fall sein allerdings mit für Dich negativen Folgen

mfg sepp
Gast (julchen283)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.06.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 10.06.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Sepp s,
zuerst einmal vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

Zuerst kam ein Rutengänger, der gesagt hat, das ca bei 4,5m Wasser ist. Wir sollen aber auf ca 5-6 m tief gehen, damit sich Wasser sammeln kann.

Dann kam der Bagger und ist bis auf 5,5 m tief gekommen, dann kamen Steine, der Rest ist Lehm.
Wir machten aus Kies eine Planie und setzten die ersten 2 Ringe mit Löcher, dann kamen die restlichen Ringe. Wir füllten dann bis ca. 5m seitlich mit Kies und Schotter auf, der Rest wurde mit Erde eben aufgefüllt.

Ich habe nun die Marmorplatte durch ein Rasengitter als Abdeckung ersetzt. Ich hoffe das reicht und Sie können uns weiter helfen.

mfg
Julchen 283
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.06.2007

Hallo julchen283 Könnte es seinn dass du zwar die waserführende Schicht erreicht hast aber dann durch das tiefergraben eine die Wasserdichte Schicht durchgraben  hast? aber wozu der Kies unten  mfg sepp
PS welches Material ist am "Brunnennboden" Lehm, KŪes Schlier?



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas