Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Trinkwasseraufbereitung!
Gast (Bettina Doneck)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.07.2007

Ich studiere Oecotrophologie und habe demnächst eine wichtige Prüfung zu meinem Fach "Vom Lebensmittel Trinkwasser zum Entsorgungsproblem Abwasser"!
ich habe eine wichtige Frage, die ich leider nicht beantworten kann und Hilfe brauche:
Welche Schritte muss ein Selbstversorger, z.B.Humana, an Wasseraufbereitungsschritten vornehmen?
Kann mir jemand diese Frage beantworten?
ich wäre sehr dankbar!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (walter wied)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.07.2007

Hallo Bettina!

Du wirst deine Frage wohl etwas präzisieren müssen. Bei der Aufgabenstellung gehe ich von Folgenden aus: Trinkwasser steht zur Verfügung; es muss also nicht aus irgendeinem "Rohwasser" erzeugt werden. Dieses Trinkwasser ist dann für die jeweiligen betrieblichen Belange aufzubereiten bzw. zu behandeln, beispielsweise für die Dampferzeugung, zu Kühlzwecken und als Produktionswasser. Aus diesen Anwendungen fallen Abwässer unterschiedlicher Verschmutzungsgrade an, die dann wiederum aufzubereiten sind. Entweder damit sie einer (kommunalen) Kläranlage oder direkt in den Vorfluter (Fluss ...) eingeleitet werden dürfen.

Also viele Möglichkeiten und ebenso viele Lösungswege.

Viele Grüße vom Rhein
Walter
Gast (wolder)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.07.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wulf vom 02.07.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Betina,
also wie der Vorredner schon gesagt hat, kann man das nicht pauschal sagen.
Es kommt darauf an, wie die Rohwasserqualität ist.
Jeder Wasserversorger, ob privat oder öffentlich, muß sich nach der Trinkwasserversorgung richten.
Da sind z.b.: Eisen (sehr häufig), oder Bakterien oder auch chemikalien, die entfernt werden müssen.
Dabei gibt es verschiedene Verfahren.
Auch hier kann man nicht pauschal sagen, was die privaten Versorger alles so machen müssen.
Auf jeden Fall müssen sie die Werte der Trinkwasserverordnung einhalten!!!

Gruß
Wolder
Gast (Wulf)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.07.2007

hallo Bettina,

die Frage lässt sich pauschal nicht beantworten.
Die Aufbereitungsschritte sind zum einen abhängig von der vorliegenden "Roh-"Wasserqualität und zum anderen von der Qualität die letztendlich benötigt wird.
Um zu diesem "Ziel" zu gelangen, gibt es dann unter Umständen verschiedene Aufbereitungs-Möglichkeiten.

Gruß
Wulf



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas