Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Einfluß der Wasseraufbereitung auf den PH-Wert
Karl Wachenfeld - KlarOs -
(Mailadresse bestätigt)

  16.07.2007

Liebe Fachleute,

könnt Ihr mir sagen, in wieweit die Wasseraufbereitung zu entionisiertem Wasser durch Entsalzung, Osmose und Ionenaustauscher (unter 1 Mikrosiemens) sich auf den ursprünglichen PH-Wert des Leitungswassers auswirkt.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Karl Wachenfeld



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Diana
glavicagmx.at
(Mailadresse bestätigt)

  19.09.2007

Hi,

aufpassen muss man soviel ich weiß auf die im Wasser vorhandene überschüssige Kohlensäure. Der pH-Wert kann bei Membrantechnologien durch den Kohlensäuregehalt des Wassers beeinflusst werden. Die Kohlensäure passiert die Membran,reichert sich auf der Permeatseite an und lässt den pH-Wert absinken.

lg
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  16.07.2007

Hallo,

ein entionisieren sollte zwangsläufig bei PH 7 enden.

Der Ausgangswert von vorher beispielsweise 8 bis 9 wird verlassen.

Dieses Reinwasser im pH-Wert zu bestimmen, kann recht verwirrend sein, da die Pufferung fehlt. Jeder noch so geringe Eintrag von zum Beispiel CO2 aus der Luft verändert den Messwert  ins saurere Milieu.

Auch für die Bestimmung solch niederer Leitwerte empfiehlt sich die Verwendung spezieller Messzellen. Insbesondere hier, kann man den alten Spruch "Wer viel misst misst Mist" gelten lassen.

LG aus GR

Lothar



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas