Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30900 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Kleine Wasseraufbereitungsanlage für den Haushalt
Karl Wachenfeld - KlarOs -
(Mailadresse bestätigt)

  01.08.2007

Liebe Fachleute,

gibt es kleine, günstige und kompakte Wasseraufbereitungsanlagen (für unterschiedliche private Einsatzmöglichkeiten)mit ca. 100Liter/Tag, aber unter 1 MikroSiemens? Oder muß man Osmoseanlage und Ionentauscher kombinieren? Habt Ihr mir eine Empfehlung?

Hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen.

Vielen Dank im Voraus

Karl Wachenfeld



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (Karl Wachenfeld)
(Gast - Daten unbestätigt)

  01.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 01.08.2007!  Zum Bezugstext

Vielen Dank, Wilfried. Der Gedanke mit dem Regenwasser ist gut. Ich war in diesem Zusammenhang noch nicht darauf gekommen! Ich werde ihn weiter verfolgen. Vielen Dank.
Viele Grüße
Karl Wachenfeld
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  01.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Karl Wachenfeld vom 01.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Karl,

was mich irritierte, war in der Überschrift "für den Haushalt"
und nun
"Die Einsatzmöglichkeit dieses Wassers ist auch im Haushalt vielfältig"
100 Liter Destwasser pro Tag für technischen Bedarf im Haushalt???
Das günstigste wäre dann eine Regenwasseraufbereitung. Je nach Material der Auffangfläche liegt der Leitwert zwischen ca. 5 - 30 µS/cm. Gesamtkosten der Anlage ca. 2.000,00 €
Für das Zeichen µ die Alt-Taste gedrückt halten und in die rechte 10-er Tastatur 230 eintippen - funktioniert ohne jeden Zauberspruch :-))

Beste Grüße
Wilfried
Gast (Karl Wachenfeld)
(Gast - Daten unbestätigt)

  01.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 01.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Wilfried, das soll absout kein esoterisches Thema werden. Habe die Erfahrung bei der professionellen Glasreinigung gemacht, dass die Reinigungswirkung höher ist, je niedriger der MikroSiemens-Wert ist. Die Einsatzmöglichkeit dieses Wassers ist auch im Haushalt vielfältig (Glasreinigung, Pflanzen, Aquarium, Autoreinigung, Batterien, und, und,...)- deshalb meine ernsthafte Frage! Und hoffentlich auch eine ernsthafte Antwort!
(Wie komme ich an das MikroSiemens-Zeichen ran?).
Viele Grüße
Karl Wachenfeld
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  01.08.2007

Hallo Karl,

Du meinst sicher Wasser mit weniger als 1 µS/cm, nehme ich mal an. Das wäre destilliertes Wasser und solches braucht man eigentlich nur für technische Zwecke. Wozu also 100 Liter im Haushalt?

Und - Sommerloch hin oder her - sollte das mal wieder ein esoterisches Thema werden, von wegen Pro und Kontra zu destilliertem Trinkwasser, verweise ich auf die Dauertreads oben (rote Schrift). Ergänzungen dazu werden nicht gebraucht und umgehend gelöscht.

Beste Grüße
Wilfried



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas