Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Schlagbrunnen
Landwirt
(Mailadresse bestätigt)

  17.08.2007

An die Leser des Forums,
ich möchte einen Schlagbrunnenmit Schwengelpumpe betreiben.
Nenndurchmesser ist 1 1/4 ", eintreiben mit Kompresser und Aufnahmestück, geschätzte Tiefe des Grundwassers 10m.
-Wie stelle ich sicher ,daß das Rohr senkrecht in den Boden getrieben wird?
-Was tue ich wenn das Rohr verläuft und die Pumpenstange streift?
-Fuktioniert eine Schwengelpumpe auch bei Frost?
(20°C minus)
-Fördert eine Schwengelpumpe auch aus 10m Tiefe?
-Wie lange hält ein Schlagbrunnen?

Über eine Antwort auf meine Fragen würde ich mich sehr freuen.

Anton





Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Anton Lex vom 20.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo  Anton Unter grosses Loch,verstehe ich (habs wohl schlecht verfasst)dass die Bohrung so gross sein muss dass der Pumpenzylinder da hiein passt also etwa ein Rohr mit 16 cm lichter Weite dies deshalb so groß weil die mir bekannten Pumpenzyliner Flansche haben.Bei uns in Österreich werden solche von der Fa. ZGONC  angeboten (auch im Internet)Bei allen alten  Schachtbrunnen wurde das Wasser auf diese weise herausgepumpt ehe es el. Pumpen gab.Alte Brunnenmeister könnten Dir das münndlich beser erklärenn falls du einen findest.Vieleicht hat so einer so etwas liegen.sonst noch mal posten falls sich kein andeer meldet  mfg sepp
Gast (Anton Lex)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 17.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Sepp,
was meinst du mit einem großem Loch ?
Kennst du eine Adresse wo man solche speziellen Pumpen kaufen kann bzw. hast du einen Bauplan ?

Über eine antwort würde ich mich sehr freuen
Anton Lex

Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.08.2007

Hallo  Landwirt Wenn das Wasser 10 m unten ist wirst du mit einer Schwengelpumpe in Normalausführung  keinen Erfolg haben.Du schreibst vonn einer Pumpenstange damit ist aber keine Normalausf. gemeint schließlich haben solche keine Kolbenstange im eigentlichen Sinn weil bei diesenn alles im Pumpenkopf eingebaut ist.Schwengelpumpen welche aus 10 m saugen können benötigen eine Kolbenstange im Rohr aber dazu muss auch ein Arbeitszylder welcher  in bei dir in etwa 3-4 Meter Tiefe eingebaut werden muss.Solche Arbeitszylider benötigenn wegenn ihres Durchmessers ein grosses "Loch!"Damit Du diesen hinunterlassen kannst.  mfg sepp



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas