Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Schrauben im Filterrohr
Uwe
(Mailadresse bestätigt)

  31.08.2007

Hallo Gemeinde,
in meinem Brunnen ist ein PVC-Rohr (75 mm), das in dem Flansch des Filterrohres (75 mm) steckt. Zur Fixierung der Rohre wurden drei Spax-Schrauben, 120° versetzt, eingeschraubt, die leider in das Innere des Rohres ragen. Dadurch wurde die lichte Weite der Rohre  von ca. 70 mm auf ca. 55 mm reduziert. Die Schrauben befinden sich in einer Tiefe von 2,5 m. Wie kann man, ohne zu graben, die in das Rohr hineinragenden Schraubenspitzen entfernen, um die lichte Weite für eine Tauchpumpe zu vergrößern.
Vielen Dank!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Gast (Matthias Lüders)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.09.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wulf vom 02.09.2007!  Zum Bezugstext

               Hallo
Die Schrauben bekommt man mit einem Magneten raus,und die Spaxschrauben ist mir auch ein Rätsel somal das Rohr ja nicht wieder gezogen werden sollte.
            Gruß
Wulf
beo.wulfweb.de
(gute Seele des Forums)

  02.09.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Matthias Lüders vom 02.09.2007!  Zum Bezugstext

mal ´ne Frage an die Brunnenexperten:

kann eine Unterwasserpumpe die Schraubenreste ansaugen?
was passiert dann mit den Schraubenresten? werden diese von der Pumpe gehäckselt oder häckselt es die Pumpe?

Mir wäre das Risiko ohne näheres Wissen zu hoch.

Ich verstehe immer noch nicht, warum da drei Spax-Schrauben zur Zentrierung eingebaut wurden. Klingt irgendwie nach Billig-Bau.

Gruß
Wulf
Gast (Matthias Lüders)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.09.2007

                 Hallo
Am besten du nimmst eine Dachlatte und befestigst  an ihr ein Sägeblatt von einer Bügelsäge,drei bis viermal ziehen sollte reichen.
            Gruß Matthias
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  01.09.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Uwe vom 01.09.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Uwe,

"Das wird wohl die einzige günstige Möglichkeit sein."

Aber mit dem Risiko, dass Dir die Spaxschrauben nicht einfach ausreißen, sondern ringsum das Rohr zertrümmern. Wenn das egal ist, dann kannst Du sie viel einfacher einzeln mit einem Eisenrohr oder Winkeleisen abstoßen.

Beste Grüße
Wilfried
Uwe
(Mailadresse bestätigt)

  01.09.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Gast vom 01.09.2007!  Zum Bezugstext

Danke für das Brainstorming!
Das wird wohl die einzige günstige Möglichkeit sein.
Gast (Gast)
(Gast - Daten unbestätigt)

  01.09.2007

Hi Uwe,
wenn das Rohr glatt nach Unten geht dann such dir ein Rohr was 3 mm kleiner als Innendurchmesser für dein unteres kleineres Rohr ist (muss schwer sein am besten Eisen zur not mit Beton ausgegossen und zur Führung in dinem Rohr auch ne gewisse Länge hat)dann machst du ein Seil dran (Öse oberhalb Anschweißen lassen)dann lässt dus langsam runter bis es bei den Schrauben ist.Nun hebsts nen halben Meter und läst es fallen.
da du sagtest es war eh nur zur Fixrung mit den Schrauben,geh ich davon aus das diese Verbindung eh nicht Wasserdicht ist.Also geben entweder die angerosteten Schrauben nach oder das Kunststoffrohr was die Schraube umschließt
Ps:ich konnt aus irgend einem Grund im Text nix mehr verändern entschuldige bitte die Rechtschreibfehler



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas