Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Brunnen befüllenstillegen
Henry Holy
(Mailadresse bestätigt)

  18.05.2008

Hallo Zusammen,

habe auf meiner Garageneinfahrt drei kanaldecke (1x regenwasser, 1x abwasser, und 1xbrunnen mit schachtdeckel) - letzteres war die ganzen jahre über mit erdreich mit einer planzeninsel verdeckt und vermutlich dadurch auch versiegelt.

ich möchte diesen brunnen auffüllen oder stillegen da er wenn man den schachtdeckel lupft, runterschaut einen zugang gehabt hat, der über einen flur(im keller) in welchem sich eine tür befand zugänglich war. der hausvorbesitzer hat diesen brunnen zur kühlwassernutzung für die wärmepumpenanlage genutzt. nun ist beim starken regen das brunnenwasser/regenwasser im brunnenschacht so hoch gestiegen das über den ehemaligen zugang (heute zugemauert) das wasser eindringen konnte und die ganze wand tropfnass war. da ich davon echt keine ahnung habe erhoffe ich mir hier ein paar nützliche antworten :-)
wie lege ich sowas still..auffüllen aber mit was?
wie soll ich vor gehen?

ps. :das wasser möchte ich nicht nutzen.-das teil ist mit grossen betonringen ausgekleidet..durchmesser tippe ich mal auf knapp 2 meter und oben ist eine reduzierung zum üblichen kanaldeckel.

schon mal vielen dank - :-)



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Maehler
maehler-wilfriedt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  28.06.2008

@ Henry -
Einen Brunnen einfach zu verfüllen kann u.U. rechtliche Fogen haben, wenn der Brunnen im Brunnenverzeichnis aufgeführt ist oder dem Wassersicherstellungsgesetz (WasSG) unterliegt - siehe nachfolgenden Link http://www.umwelt-online.de/recht/wasser/wasg_ges.htm

Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Wilfried Maehler
Henry Holy
(Mailadresse bestätigt)

  19.05.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 19.05.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Sepp,

danke für deine antwort - heute habe ich mal den brunnen soweit es mir möglich war leergepumpt und habe gesehen das ganz unten eine tauchpumpe zum vorschein kam - welche den wasserpegel nicht halten konnte da der strom (renovierung) abgekappt war....nun weiss ich wenigstens wie ich den wasserspiegel in schach halten kann. und er mir nicht noch einmal das mauerwerk im keller tropfnass macht.
wenn das so bleibt werde ich das den schacht / brunnen weiter so belassen da mir ja sofern keine gefahr mehr besteht.
die tiefe des brunnens wird geschätzte 6 meter haben und noch ein meter schlamm (schwarz und extrem stinkend)
ich kaufe wohl eine neue förderpumpe und installiere sie wieder das sie die gleiche funktion ausführen kann wie die jetzige.
habt ihr tips zur lebensdauer oder art und bauweise solch einer pumpe? sie hängt ja den ganzen tag mit dem stromführende kabel im wasser.

viele grüsse

henry
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.05.2008

Hallo  Henry Mit auffüllen kannst du das aufsteigen des Wassers nicht verhindern es  sei den du verfüllst diesen mit Magerbeton etwas höher als das Kellerpflaster,Rest Bauschutt Rollierschotter.Auch wen du die Nutzung des Wassers zur Zeit nicht planst es könnte trotzden sein das du dieses einmal nutzen möchtest. So mancher hat es schon bereut den Brunnen zugeschüttet  zu haben.  mfg sepp



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas