Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Wasserqualität
Wasser ungenießbar
Gast (Zeruya)
(Gast - Daten unbestätigt)

  31.05.2008

Hallo zusammen !
Seitdem ich umgezogen bin habe ich irgendwie Probleme mit meinen Haaren. Das klingt jetzt sicher seltsam, aber - im Gegensatz zu den Zeiten, in denen ich meine Mutter in einem anderen Teil Deutschlands besuche - brechen sie oft ab und wenn sie naß sind, fühlen sie sich irgendwie verfilzt an. Das Wasser ist ungenießbar und an den Kacheln um die Badewanne bildet sich Kalk und rötliche Flecken, wovon ich ausgehe, dass es Rost ist.

Nun wollte ich mich mal bei euch Experten erkundigen, was da mit dem Wasser nicht in Ordnung sein könnte?!
Liegt es an dem Wasser der Stadt generell oder an den Rohren (Altbau, der in Teilen etwas marode zu sein scheint), die vielleicht das Wasser verunreinigen?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen, da mir das seit geraumer Zeit zu schaffen macht. Irgendwie fühle ich mich nie richtig sauber und durch die Ablagerungen an den Wänden, die kaum oder gar nicht mehr zu entfernen sind, fühle ich mich ziemlich unwohl.

Viele liebe Grüße,
Zeruya



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (Gerd-W. Klaas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  31.05.2008

Liebe(r) Herr/Frau Zeruya,
gehen Sie doch einfach nach dem Ausschlußprinzip vor.
Fragen Sie doch ihre Nachbarn ob bei Ihnen das Wasser so wie Sie das beschrieben haben schmeckt.
Wenn das nicht der Fall sein sollte, wäre im ersten Schritt das Wasser des VErsorgungsunternehmens als Verursacher auszuschließen.
Ob das Wasser hart ist (Viel Kalk) enthält, können Sie beim Versorger erfragen. In der Regel hilft das Wasserunternehmen wie vorab geschrieben auch innerhalb des Hauses. Eine Aussage im Forum zu machen, ohne die Versorgung insgesamt zu kennen verbietet sich.
Die Wasserwerke oder der Wasserinstallateur hilft Ihnen sicher gerne weiter.
Wenn sie in der Wasserleitung ein Filter eingebaut haben, sollten Sie das Filter einmal reinigen oder wechseln.

Mit freundlichen Grüßen

Gerd-W. Klaas
Gast (tröpfchen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  31.05.2008

Hallo Zeruya,

kommt man von den subjektiven Empfindungen zu den objektiven Möglichkeiten deines Problems, so ist zunächst davon auszugehen, dass dein Wasserversorger ordentliche Qualität liefert. Also Wasser, dass den Vorgaben der Trinkwasser-Verordnung entspricht. Die entsprechenden Analysedaten kannst du bei deinem Wasserversorger anfordern. Dass sich im Verteilnetz eine nennenswerte Qualitätsverschlechterung einstellt, ist sehr unwahrscheinlich. 100 %ig ausschließen  kann man das allerdings nicht. Wenn du also Zweifel an der Qualität des angelieferten Trinkwassers am Hauseingang hast, reklamiere das bei deinem Versorger und lass eine Probe ziehen. Das ist üblicherweise nicht mit Kosten für dich verbunden.

Bleibt als weitere Möglichkeit, dass das Wasser im Hausnetz beeinflusst wird, beispielsweise durch Mikroorganismen oder Korrosion. Letzteres scheint ja auf Grund deiner Beobachtungen auch möglich zu sein. Auch hier kann dir dein Wasserversorgungsunternehmen weiter helfen, was allerdings zu deinen (finanziellen) Lasten gehen dürfte. Das Ergebnis der Wasseranalyse bestimmt dann Art und Umfang möglicher weiterer Maßnahmen.

Melde dich mal wieder, wenn du neue und konkrete Informationen hast.

Viele Grüße aus der Pfalz
Tröpfchen
Gast (Zeruya)
(Gast - Daten unbestätigt)

  31.05.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Gerd-Wilhelm Klaas vom 31.05.2008!  Zum Bezugstext

Lieber Herr Klaas,
tut mir leid. Ich wusste nicht, dass man sich registrieren sollte um Hilfe zu bekommen.
Ich habe lediglich das Problem geschildert, so wie es in meinem Haushalt vorkommt und mehr Infos kann ich dazu auch nicht geben, weil ich mehr darüber auch nicht weiß (außer, dass das Wasser ekelhaft schmeckt, wir viel Kalk haben und offensichtlich Rostablagerungen an den Kacheln und sich das Wasser beim Baden irgendwie "komisch" anfühlt, ich weiß auch nicht, wie ich es sonst beschreiben soll).
Ich hätte nur gerne ein paar Anhaltspunkte bekommen, woran diese Probleme liegen könnten (also an der Wasserqualität der Stadt generell oder an meinem Haus speziell). Bin halt überfragt, weil mir sowas vorher noch nicht begegnet ist.

Viele Grüße,
Zeruya S.
Gerd-Wilhelm Klaas
infowasser.de
(Administrator)

  31.05.2008

Hallo Zeruya,
ich finde die Meinungsäußerung ziemlich komisch.
Bei solchen Fragen wäre es hilfreich, wenn man registriert wäre und man direkt eine email schicken könnte. So finde ich den Beitrag zu unklar und nicht hilfreich.
MfG
Gerd-W. Klaas



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas