Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Fragen zum Brunnenbau
Gast (Michael Hinrichs)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.06.2008

Ich möchte evtl. selbst einen neuen Brunnen bauen (Saugleitung in die Erde treiben). Hierzu folgende Fragen:
1. Ist folgendes richtig: Ich grabe erst einmal ein Loch, ca. 1,50 tief, 1m rund. Dann drehe ich einen Erdbohrer in die Erde, nach 3-4 Umdrehungen hebe ich den immer wieder raus und schlag den Sand ab. Den Erdbohrer kann ich verlängern (habe Stangen bis auf 6 Meter). Wenn ich den Erdbohrer immer rausziehe, laufe ich dann nicht Gefahr, dass das Loch evtl. in sich zusammanfällt??? Oder muss ich, sobald ich z. B. 2 m erreicht habe, ein 100er oder 150er KG Rohr einsetzen, dann nach weiteren 2m das nächste auf den bestehenden Rohr drauf und reindrücken (geht das überhaupt)? Das ganze dann so lange, bis ich sehe, dass das Rohr im Wasser steht. So in etwa richtig?
2. Ich habe eine Tiefdruckbrunnenpumpe, die in einem 100er Rohr passt (ähnlich Bezeichnung gelöscht)     . Kann ich diese eigentlich dann so in das KG Rohr einsetzen und unten ins Wasser stellen? Darf die Pumpe den Sand mit fördern?
Soviel erst mal bis hierher! Vielen Dank für die Mithilfe!

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.06.2008

Hallo Michael Brunnebaufirmenn beginnen zuerst zu bohren und das 1.5 m tiefe Loch wird erst nach der Beendigung der Bohrarbeit ausgehoben und dann die Schachtingen versetzt) sonst hast du das ganze "bohrmehl" beim herausheben des Bohrers im Loch. Ob dir dieses  einfällt kommt darauf ann wie standfest das Material ist bei Schotter und Kies wirst du beim boheren grosse Schwierikeiten bekommen .Ebenso bei Lehm mit"grossen"  Steinen .Viel Glück und Kraft wirst du sicher brauchen  bis dein Brunnen fertig ist. Ob du ohne dreierbock plus Winde  zum herausziehen des Bohres auskommst?  
mfg sepp



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas