Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Wie stelle ich den abstelldruck ein bei der Hauswasserwerk
Gast (Felix Wittek)
(Gast - Daten unbestätigt)

  25.06.2008

Hallo leute habe mir jetzt die Pumpe "Hauswasserwerk HWW 4500 INOX" gekauft und sie regelt mir einfach zuspät ab bei 1,5 bar fängt sie erst wieder anzupumpen/saugen ich habe zwar einstellschrauben dran aber wenn ich eine davon bewege dann stelle ich nur den abschalt druck ein und denn habe ich jetzt auf 3,5 bar erhört aber  kann mir da jemand weiter helfen, P.S. in der anleitung steht darüber leider nichts



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 8
Gast (Werner Funk)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.07.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 25.06.2008!  Zum Bezugstext

Hat nicht der Druck im Kessel auch Auswirkungen die  beim Einstellen zu berücksichtigen sind sprich zuviel oder zuwenig Druck im Kessel des Hauswasserwerk  
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.06.2008

Hallo Felix  ich weis nicht ob wirklich die Diff.zwischen ein und aus so  nahe zusammengestellt werden können ein zB 2 aus bei 3 Bar aus .Wie heisst das Wort richtig geschrieben Hysterresis? /Schaltdiff.  es kann ja auch sein das dies bei manchen Schaltern  eine solche Einstellung gar nicht möglich  ist.  Etwas Fingerspitzengefühl ist dazu allemal nötig.Das heisst mann muss dazu einige Male das Wasser ablassen und  und die Pumpe wieder einschalten . mfg sepp
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  26.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Felix Wittek vom 25.06.2008!  Zum Bezugstext

Wenn du die große Schraube fester drehst gehen beide Drücke hoch. Danach drehst du die Kleine lockerer um den Abschaltdruck zu senken.

Was für einen Druckschalter hast du denn? Condor?
Eventuell ein Foto machen.
Gast (Felix Wittek)
(Gast - Daten unbestätigt)

  25.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 25.06.2008!  Zum Bezugstext

ich verstehe schon was du meinst, aber ich will nicht mein abschalt druck erhöhen er soll so bleiben wie er ist, aber auch wenn ich nur die kleine feder spanne erhöhe ich den abschalt druck dadurch.
ich kann sie irgendwie nicht einzeln verstellen sondern nur zusammen
Gast (Felix Wittek)
(Gast - Daten unbestätigt)

  25.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 25.06.2008!  Zum Bezugstext

ja das hatte ich auchgedacht aber leider funktioniert das nicht so wie ich das gerne hätte, wenn ich die kleine schraube weiter drehe dann verstellt sich nur der abstelldruck aber ich hätte gerne den anschaltdruck auf 2,5 oder 3 bar hochgestellt
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  25.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Felix Wittek vom 25.06.2008!  Zum Bezugstext

Hast du 2 Schrauben? Wenn ja, dreh mal an der anderen.
Gast (Felix Wittek)
(Gast - Daten unbestätigt)

  25.06.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 25.06.2008!  Zum Bezugstext

ja das hatte ich auchgedacht aber leider funktioniert das nicht so wie ich das gerne hätte, wenn ich die kleine schraube weiter drehe dann verstellt sich nur der abstelldruck aber ich hätte gerne den anschaltdruck auf 2,5 oder 3 bar hochgestellt
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  25.06.2008

Große Feder ist für beide Drücke. kleine Feder ist für Ausschaltdruck.
Also, drehst du die Schraube in der großen Feder fester erhöht sich der Einschaltdruck. Gleichzeitig erhöht sich der Ausschaltdruck.



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas