Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Garten Grundwasserpumpe unter Wasser funtioniert nicht mehr!
Gast (Tim)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.06.2008

Hallo! Vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen, wäre euch sehr dankbar :)
Wir haben einen Betonschacht im Garten für unsere Grundwasserpumpe mit der wir Grundwasser fördern, um den Garten zu bewässern. Der Schacht dient nur zur Aufnahme der Pumpe, damit sie nicht bei Wind und Wetter unter freier Luft stehen muss. Nun ist aber dieser Schacht irgendwie mit Wasser voll gelaufen und die Pumpe stand ca. ne Woche bis zur Hälfte im Wasser. Nun tut sie natürlich nicht mehr, sowohl an diesem als auch an einem funktionierenden Anschluss. Ist auch lange genug getrocknet worden....
Meine Frage ist nun, was meint ihr. Sind die Leitungen innen korrodiert, aufgrund eines Kurzschlusses beim ersten Anschalten durchgebrannt oder haben solche Pumpen eine eigene Sicherung die vllt. draußen ist?
Bringt es vllt. etwas die Pumpe zu zerlegen ?

Vielen Dank schonmal
Gruß Tim



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.06.2008

Hallo Tim abgesoffene Motoren welche unter Wasser standen dürfenn erst dann wieder eingeschaltet werden wenn diese zerlegt und getrocknet werden es gibt kaum einen Mortor welcher Wassrdicht ist .(Unterwasserpumpenmotoren  natürlich  ausgenommen!
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  29.06.2008

Im Prinzip lohnt sich der Aufwand nicht. Wenn du im Baumarkt eine neue kaufst, ist dies besser.
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  29.06.2008

Hallo Tim,

einen abgesoffenen Motor bekommst Du nur trocken wenn Du ihn zerlegst und bis in alle Ritzen mit Pressluft ausbläst. Danach ist alles auf Korrosionsschäden zu prüfen und mit Siliconspray zu pflegen. Für die Lager ein gutes Lagerfett verwenden.

Die Wicklungen auch mit einem Ohmmeter prüfen - falls sich die Wicklungsisolierung aufgelöst hat. Das wäre dann leider nicht reparabel.

Frohes Schaffen wünscht
Wilfried



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas