Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31400 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Aufbewahrung von trinkwasser
Gast (martin)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.07.2008

hallo, weiß jemand von einer gesetzl. geregelten Aufbewahrungstemperatur von Trinkwasser in Hochbehältern?
In der DIN 2000 steht ja lediglich, "trinkwasser soll kühl sein", kennt sich da jemand aus?
Danke im voraus.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Hartmut Schmitt
hartmutschmitthartmutschmitt.de
(Mailadresse bestätigt)

  11.07.2008

Hallo Martin,

in der alten Trinkwasserverordnung (vor 2003) galt einmal ein Temperaturgrenzwert von 25 C. In der neuen Trinkwasserverordnung gibt es keinen Temperaturgrenzwert mehr. Manche behaupten, dies sei ein Zugeständnis der EG-Trinkwasserrichtlinie an die südlichen Mitglieder der EG, die einen solchen Grenzwert wohl vielfach nicht einhalten könnten.

Zwischen 8 und 12 C schmeckt das Trinkwasser in der Regel sehr erfrischend. Unter 5 bis 6 C wird es nicht mehr als angenehm temperiert empfunden und kann sogar zu Magen-Darm-Störungen führen. Bei höheren Temperaturen als 15 bis 17 C wird das Trinkwasser eher als fade und schal schmeckend empfunden.

Probleme kann es auch vor allem im Sommer geben, wenn jemand ein Kühlaggregat mit Leitungswasser betreibt. Zu dieser Jahreszeit kann es durchaus zu Temperaturen von 15 bis 18 C und mehr in den Verteilungsnetzen kommen. Wer also mit dem Gedanken spielt, sich ein solches Aggregat anzuschaffen, sollte prüfen, ob das zu verwendende Wasser auch ganzjährig ausreichend niedrige Temperaturen aufweist.

Höhere Wassertemperaturen fördern auch das Wachstum von Mikroorganismen in den Trinkwasserleitungen. Die Legionellen sind hierfür ein besonderes Beispiel. Sind die Trinkwasserleitungen schlecht isoliert, kann durch die Stillstandszeiten aus kaltem Wasser sehr schnell warmes Wasser werden. Beträgt die Differenz im Kaltwasserbereich zwischen dem kalten laufenden Wasser und nach der Erwärmung durch die Stillstandszeiten 10 C und mehr, so kann es sogar zu nachteiligen Einflüssen auf die Korrosionseigenschaften des Wassers kommen. Diese sind um so stärker, je größer diese Differenz ist.

Ich hoffe, diese Angaben zur Wassertemperatur reichen zunächst einmal.

Viele Grüße

Hartmut Schmitt



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung fr Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas