Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31400 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
sporadischer schwarzer Film im Trinkwasser
Mike Friedrich
(Mailadresse bestätigt)

  19.07.2008

Ich Habe seit kurzem folgendes Problem,welches ich seit derÜbernahme des Wartungsvertrages einer Wohnanlage versuche in den Griff zu bekommen.Die Mieter des Hauses klagen Immer wieder über einen "Ölfilm"mit schwarzen Schweberteilchen die mich an Rußpartickel erinnern.Die gesamte Hausinstallation besteht aus Kupfer (weich gelötet)und Sanfix-Rohr. Nach einer intensiven Speicherreingung,Erneuerung der Anode und Zirkulationspumpe habe ich nun festgestellt,dass die Rohrleitungen und Z-Pumpe einen schwarzen öligen Film aufweisen.Eine Wasserprobe des Mieters erinnert an Heizungswasser!Diese Wasserprobe hat ein Mieter nach dem Zählerwechsel an der Armatur entnommen.Diese Wurde zur Analyse eingereicht und ergab hohe Kupfer und Zinkanteile und hat nicht mehr viel mit Trinkwasser zu tun.Die Anlage besteht seit 12 Jahren.es liegt weiches Wasser an ph-Wert zur Probe 7,38.Ich kann mir die extreme Schwarzfärbung der Rohrleitung nicht erklären.Es wäre schön wennn mir jemand einen Tipp geben kann.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.07.2008

Hallo Mike     "Heizungswasser"  besteht etwa die Möglichkeit dass  wirklich Heizungswasser dabei ist?Durch einen  schadhaften  Boiler könnte ,falss der Heizungswasserdruck hoch ist scon Heizungswasser in den  Wasserkreislauf gelangen (hauptsächlich bei Warmwasser .Daher könnt auch  der schwarze Belag an der Z Pumpe stammen . Woher bezieht ihr das Wasser könnten Proben bei der Anschlusstelle welche in Haus führt entnommen werden? Ist etwa das Wasser sehr agressiv (sauer oder alkalisch ist der PH Wert bekannt mfg sepp



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas