Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Welche Entmanganungsanlage????Profityp gesucht
Bernd Meier
(Mailadresse bestätigt)

  30.07.2008

Hallo, wir haben Brunnenwasser,Mangan 0,975;ph-wert 7,2;Wasseranalyse 2007.
Ich denke der manganwert schwankt etwas ,manchmal ist das Wasser tiefbraun,und manchmal etwas klarer.Ich gehe mal von einem höchstwert von 1,5mg Mangan aus.Wir möchten eine geschlossenes System(Flaschen) verwenden,für 2-3 Personen Haushalt.Ich habe schon das Internet nach Anlagen durchforstet und habe bei einem bekannten Auktionshaus eine Anlage für 1200.- Euro enteckt.Wer kann mir einen professionellen Typ bezüglich der zu verwendenden Anlage geben .Leider gibt es auch extreme Preisunterschiede von 1200.- -4500.- Euro.Weiß jemand vieleicht direkte Lieferadressen?Wir möchten nur das Mangan rausbekommen.
 Danke



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (Peter Meier)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.08.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bernhard Schmitt vom 30.07.2008!  Zum Bezugstext

Korrektur ich meinte 0,175mg Eisen!!
Gast (Peter Meier)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.08.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bernhard Schmitt vom 30.07.2008!  Zum Bezugstext

Eisenwert liegt bei 0,7mg,es wäre möglich einen vorratsbehälter bis ca 500l zu Installieren.Was würden Sie Empfehlen? Kosten?System?
Danke
Gast (Dieter Schmees)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.08.2008

Sehr gute Ergebnisse erziehlen die Anlagen von xxx. Siehe mal bei www.yyy.de nach.

Wurde wegen Firmenadresse editiert.

Wenn einer glaubt, gute Artikel bewerben zu wollen, siehe unter wassershop. Das was er bewirbt muß allerdings dem Stand der Technik entsprechen und wissenschaftlich nachvollziebar sein. Alle anderen Gesetze u Verordnungen sind ebenfalls zu beachten.
Bei ca. 2000.000 Nutzer pro Jahr sicher eine gute Wahl



Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Bernhard Schmitt
berndschmitt1aol.com
(Mailadresse bestätigt)

  30.07.2008

Hallo Herr Meier,
mit den Analysenwerten allein können Sie keine Anlage vernünftig auslegen. Man muss mindestens noch wissen, ob Eisen mit im Wasser ist, wünschenswert sind auch die Gesamt- und Karbonathärte des Wassers. Dann ist es auch eine Überlegung wert, ob die Anlage ggf. in einen Vorratsbehälter produzieren könnte, aus dem die Verbraucher bedient werden und das Rückspülwasser entnommen werden kann. Damit kann die Filteranlage relativ klein ( und somit preiswerter ) ausgelegt werden.
Gruß Bernhard Schmitt



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas