Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik
Problem mit Grundfos SP16-16
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  02.08.2008

Hallo, ich habe eine Grundfos SP 16-16 ausgebaut. Diese war komplett voll Eisen. Also habe ich sie auseinander gebaut und die Teile gereinigt. Dann wieder alles zusammen.

Nun zum Problem

Wenn ich die Spannbänder welche die einzelnen Segmente zusammen drückt fest ziehe, dann dreht sich die Welle im den Laufrädern nicht mehr. Wenn die Bänder locker sind, kann man die Welle mit der Hand drehen.

Ich habe also die Bänder gelockert und in das Wasserfass gelegt. Dann beim Pumpen fest gezogen. alles lief normal weiter. Aber als ich den Druck testen wollte ging die Drezahl des Motors zurück. Man hat ihn richtig heulen gehört.
Daher bin ich mir sicher, dass die Bänder irgendwie Druck auf die Welle aufbauen, so das der Motor damit ausgelastet ist.  Was kann man da tun?


Ich weiß, das die Frage sehr speziell ist, aber vieleicht gibt es ja Spezialisten im Forum. Oder es hatten schon mal welche das gleiche Problem.







Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Hydrogeotest
hydrogeotestgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  03.08.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 03.08.2008!  Zum Bezugstext

Na dann ist ja alles bestens!

MfG
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  03.08.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Hydrogeotest vom 02.08.2008!  Zum Bezugstext

Ich habe das Problem gelöst. Das oberste Segment hat auf die Welle gedrückt. Je stärker ich gespannt habe, desto stärker hat es auf die Welle gedrückt.

Den Spezial 8-Kant Schlüssel habe ich. Es ist ja im Prinzip ganz einfach. Besonders bei den kleineren Modellen. Die haben ja nur ein Stecksystem. Da kann man nichts verkehrt machen.
Hydrogeotest
hydrogeotestgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  02.08.2008

Du solltest eigentlich wissen, das nur mit Spezialwerkzeug die Pumpenstufen wieder so übereinander gesetzt werden können, das es auch wieder funktioniert!
Das hat nichts mit den Spannbändern zu tun!

Da kannst Du nur zusehen, das Du eine Werkstatt findest, die dafür ausgebildete Mitarbeiter und das werkzeug haben.




Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas