Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Wasseraufbereitung für ein schwimmendes Bootshaus im Altrhei
Gast (Michael Kaesberger Yachthafen-Bootshaus-Haupt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.08.2008


Guten Tag alle miteinander,

wir haben in unserem Yachthafen ein schwimmendes Bootshaus, ohne Wasserversorgung oder Kanalanschluss von/an Land. (siehe unter: www.bootshaus-haupt.de). Als Not-WC haben wir ein rustikales Dixi-Klo in der Bootshalle. Wir planen, einen kleinen Dusch-/WC-Container an das Bootshaus anzudocken. Der Container hat 2 WC und eine Dusche, sowie einen Bodentank von ca. 3000-5000l, den man bei Bedarf mit langem Saugschlauch auspumpt (so machen wir das bisher mit unserem Dixi-Häuschen).  Ich schätze, dass in der Spitze ca. 20 Leute am Tag duschen (a 50Liter?) und ca. 100 Personen das WC (groß und klein) benützen (a´8 Liter?) werden.

Meine Fragen:

1.Soll ich eine Wasseraufbereitungsanlage (WAA) installieren, oder genügt ein Hauswasserwerk mit einfachem Filter? Bitte geeignete Produkte empfehlen.
2.Würde ich mit einer WAA aus dem Altrheinwasser nicht nur die Schwebstoffe und Algen herausfiltern, sondern auch ohne Mehraufwand Trinkwasser herstellen können?  
3.Was kosten WAA´s in dieser (kleinen) Größenordnung? Kommen sie ohne Chemie aus? Gibt es so etwas gebraucht? Wie ist die Lebensdauer? Die Wasserqualität des Altrheins, so der NABU, sei sehr gut. Das Wasser habe „Trinkwasserqualität“.

Vielen Dank schon vorab für eine Beantwortung meiner Fragen

Michael




Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  10.08.2008

Hallo Michael,

da das Wasser Dritten zur Verfügung gestelltwird, MUSS es Trinkwasserqualtät haben. Den NABU in allen Ehren, aber ohne Aufbereitung bekommt man aus dem Altrhein ganz sicher kein Trinkwasser. Da wird eine Filterkombination und eine Desinfizierung nötig (Chemisch, Ozonisierung oder UVC-Strahlung). Die gesamte Anlage ist dann dem Gesundheitsamt anzuzeigen.

Beste Grüße
Wilfried



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas