Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Brunnentiefe ausreichend ?
Gast (Thomas Bandner)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.08.2008

Hallo zusammen,

leider ist mir letzte Woche beim Brunnenbohren die erste Bohrstange samt Bohrkopf in ca 11m Tiefe abgerissen ( Schweißnaht war fehlerhaft). Nun steckt der Bohrer samt Stange im Loch, leider nicht mehr rauszubekommen. Nun meine eigentliche Frage: Wasser habe ich ab ca 7,10 m. Ab 9.90 fängt wieder der Sand an und das Ende der Stange.Wasser lief anfänglich etwas zäh aber jetzt kontinuierlich nach.Habe gestern 3 Stunden gewässert ohne unterbrechung ! Reicht die Wassersäule aus oder soll ich ein neues Loch bohren? Als Pumpe hebe ich eine Membranpumpe mit 1800 l.
Der Druck ist nicht gerade toll deshalb will ich versuchen ein Hauswasserwerk als "Verstärker" dazwischen zu hängen.

Vielen Dank für die Antwort



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.08.2008

Hallo Thomas mit der Brunnentiefe hat der Druck an bei deinem  Brunnen an  sich nicht  viel  zu tun .Wen der  Zulauf gerig ist dann  hilft auch keine weitere Pumpe.Ach bez Brunnentiefe kann nicht einfach gesagt werden ob diese ausreichend ist .Da hilft nur ein pumpversuch.Bezüglich de fehlerhsaften Schweißnaht möcht ich dich darauf hinweisen dass die  Schweißnaht nich unbedingt  fehlerhaft gewesen sein muss ,vielmehr kommt es auf die Elektroden  an  welche verwendet wurden.Mit  normale Elektroden wirst du beim schweißen von richtigen Bohrgestänge kaum Erfolg haben  



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas