Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31400 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Verschmutzung des Leitungswassers
Gast (Tanja F)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.08.2008

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem: Bei uns im Bad, sprich in der Badewanne und im Waschbecken, bilden sich bei Benutzung von warmen/heißen Wasser schwarze metallische Ablagerungen und irgendetwas Sandartiges. Man kann sich weder Duschen noch Baden, weil das ganze Wasser mit den Ablagerungen versehen ist. Jetzt haben wir das Wasser schon sehr lange laufen lassen, aber es wird immer schlimmer.
Habt ihr einen Rat, was ich machen kann? Momentan fühle ich mich in der Wohnung überhaupt nicht mehr wohl.
Vielen Dank,
Tanja



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (Tanja F)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.08.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Hartmut Schmitt vom 18.08.2008!  Zum Bezugstext

Vielen Dank für den Tipp. Haben heute Abend mit unserem Vermieter telefoniert, und er wollte umgehend etwas unternehmen. Ich hoffe, er hälst sein Wort.
Liebe Grüße und nochmals vielen Dank.
Hartmut Schmitt
hartmutschmitthartmutschmitt.de
(Mailadresse bestätigt)

  18.08.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Tanja F vom 18.08.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Tanja,

dann ist der Vermieter bzw. der Hausverwalter als dessen Vertreter gemäß § 16 der Trinkwasserverordnung verpflichtet, unverzüglich etwas dagegen zu unternehmen. Es dürfte auch für ihn wichtig sein, da solche Fälle von allen anderen Dingen (z.B. bauliche Schäden und gesundheitliche Folgen) einmal abgesehen auch zu Mietkürzungen führen können.

Viele Grüße

Hartmut Schmitt
Gast (Tanja F)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.08.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Hartmut Schmitt vom 18.08.2008!  Zum Bezugstext

Leider sind wir nur Mieter. Unser Vermieter meint, dass es daran liegt, dass in unserer Gemeinde angeblich an den Rohren was gemacht wurde. Heute haben wir die Hausverwaltung angerufen, die meinten, dass die Aussage des Vermieters nicht stimmt und das diese Ablagerungen nicht sein dürfen.
Die Ablagerungen sind hart, glänzen wie Metall.
Hartmut Schmitt
hartmutschmitthartmutschmitt.de
(Mailadresse bestätigt)

  18.08.2008

Hallo Tanja,

sind diese Ablagerungen hart oder weich, wenn man sie zwischen den Fingerspitzen zerreibt? Harte Strukturen deuten auf Korrosionsprodukte hin, weiche Strukturen auf sich zersetzende Kunststoffteile (z.B. Gummidichtungen). Oder wurde kürzlich an schwarzen Kunststoff-Leitungsrohren gearbeitet. Für die Behandlung solcher Probleme ist grundsätzlich der Hauseigentümer zuständig. Seid Ihr das selbst oder lebt Ihr in Miete?

Viele Grüße

Hartmut Schmitt



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas