Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Öffentliche Versorgung > Wasserpreise
Wasserpreis in DE
Gast (Guillaume Poquette)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.10.2008

Hallo,
im Auftrag einer Arbeit muss ich den Wasserpreis (Lieferung und Reinigung) vom Trinkwasser und Abwasser in mehreren EU-Ländern mit Belgien vergleichen.
Weiß jemand  wo ich diese Information finden kann? Wasserpreise in DE?
Grüsse,
Guillaume



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (Walter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.10.2008

Hallo Guillaume
Zwei Beispiele aus Österreich
1. TW - Genossenschaft: Trinkwasser kostet alles inkl. 0,3€/m³
Abwasser in der gleichen Gemeinde 3€/m³

2. Stadt Trinkwasser 1,5€/m³
        Abwasser 4€/m³

lg
Walter
Gerd-Wilhelm Klaas
infowasser.de
(Administrator)

  28.10.2008

Hallo Herr Poquette,
Den Trinkwasserpreis in Deutschland zu finden und mit Belgien zu vergleichen, dürfte sehr schwierig sein, da bis zu 51% des Wasserpreises staatliche Kosten sind.
Eine Aufstellung hierunter zeigt z.B. wo die Kosten für den Trinkwasserpreis in Nordrhein-Westfalen entstehen.

Einen Endpreisvergleich für Trinkwasser gibt der BGW jährlich heraus.

Ungefähr 80 % der Kosten für die Wasserlieferung sind Festkosten. Auch wenn kein Kubikmeter Wasser verkauft wird, fallen diese Kosten an.
    Für die Wasserversorger fallen folgende Kosten an:
    Personalkosten
    Tag und Nacht 24 Stunden am Tag steht das Personal für eine sichere Wasserversorgung zur Verfügung.
    Wassergewinnung
    Brunnen, Pumpen, Stromkosten für Pumpen und Wasserschutzzone überwachen.
    Wasseraufbereitung
    Filter nach Bedarf rückspülen. Desinfektion des Rohwassers durch Chlorbleichlauge oder UV-Anlagen. Stromkosten. Dauernde Überwachungskosten.
    Hochbehälter
    Hochbehälterbau, Hochbehälterunterhaltung, Reinigen der Hochbehälter. Dauernde Überwachung der Hochbehälter.
    Pumpstationen
    Pumpstationenbau, Pumpstationunterhaltung, Stromkosten. Überwachung der Pumpstationen.
    Rohrnetz
    Bau von Wasserleitungen, Auswechslung alter Wasserleitungen, Rohrbrüche suchen, Rohrbrüche beseitigen,
    Hydranten für den Feuerschutz einbauen, Hydranten jedes Jahr warten, Wasserschieber einbauen um Wasserleitungen sperren zu können. Die Schieber sollen regelmässig betätigt werden. Hydranten- und Schieberschilder aufstellen. Druckminderer einbauen und regelmässig warten. Wasserzähler alle 6 Jahre auswechseln und neu eichen lassen. Hausabsperrungen einbauen und überprüfen. Jährlich Wasserzähler ablesen.
    Brandschutz
    Die Wasserwerke müssen jederzeit in guter Qualität in ausreichenden Mengen Trinkwasser vorhalten. Aus diesem Versorgungsnetz bedient sich im Brandfall die Feuerwehr.
    Um genügend Wasser im Brandfall zu haben, müssen die Wasserleitungen größer dimensioniert werden.
    Kaufmännische Abteilung
    Rechnungen schreiben und Kunden zusenden. Rechnungseingang überwachen. Einzüge, Auszüge verwalten. Buchhaltung
    Die Wasserkosten betragen im Durchschnitt in Deutschland etwa 2 Euro pro Kubikmeter.
    Neben der monatlichen Grundgebühr für den Hausanschluss (Wasserzähler)wird der Preis für den Kubikmeter berechnet.
   Indirekte Kosten für Wasserwerke
   für jeden Kubikmeter Wasser muß das Wasserwerk und somit der Kunde folgendes bezahlen.
   Stadt/Gemeinde
   1. Konzessionsabgabe bis 12 Prozent des Endpreises.
   Bei einem Wasserpreis von 1,00 Euro pro m³ = 0,12 Euro
   2. Kostenlose Übernahme der Löschwasserversorgung.
   Geschätzt ca. 0,15 Europro m³.
   Ruhrverband
   3.Entnahmeleistung beträgt 8,04 Cent pro m³
   4.Reinhalteanteil beträgt  3,92 Cent pro m³
   5.Biggebeitrag 1,31 Cent pro Kubikmeter
   Insgesamt 11,96 Cent pro m³.
   6.Land NRW Wasserentnahmeentgelt
   4,5 Cent und, und (siehe Wasserentnahmeentgelt)
   6,0 Cent pro Kubikmeter
   7. Staat
   Po Kubikmeter 7% Mehrwertsteuer (außer Biggebeitrag).
   Die gesamten indirekte Kosten bei einem Kubikmeter zum Endpreis von 1,00 Euro betragen 0,45 Euro plus Mehrwertsteuer 6,55 Cent betragen 51,55 Cent pro m³  
Den Abwasserpreis legt jede Stadt in Nordrhein-Westfalen per Satzung fest. In dieser Satzung wird aber nicht nur die Reinigung des Trinkwassers sondern auch das auf dem Grundstück anfallende Regenwasser berechnet.
Je größer und überdimmensionierter die Kläranlage desdo teurer das Abwasser.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Arbeit und würde mich freuen wenn Sie nach Fertigstellung der Arbeit  darüber berichten würden.

Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Ing. Gerd-W. Klaas


Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas