Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Brauchwasserkessel defekt ?
Klaus
(Mailadresse bestätigt)

  09.11.2008

Guten Morgen,
ich habe festgestellt, dass aus unserem Heizkessel Wasser tröpfelt. Nach kurzer Zeit hatte ich die Schadstelle gefunden. Dort wo der Brauchwasserkessel hinten an einem Rückwandblech befestigt ist, rinnt im Bereich einer umlaufenden Dichtung Wasser heraus. Alle Rohe und Anschlüsse sind dicht. Mittlerweile ist die Anlage leergelaufen.
Der Heizungsbauer kam kurz vorbei und meinte nach Augenschein. Irreparabler Schaden des Brauchwasserkessels, evtl. durchgerostet. „Da kann man nichts machen!“ Am besten Einbau eines neuen (und größeren) Brauchwasserkessels Kosten incl. allem 1800 Euro.
Die Anlage ist übrigens eine Viessmann Vitola-Biferral (BJ 1988) und der Brauchwasserkessel hat die Bezeichnung Viessmann HoriCell.

Meine Frage: Hat er Recht? Keine Reparatur (Ausbau-Schweißen) möglich? Ich möchte gerne noch eine andere Meinung hören. Vielleicht hat jemand Erfahrung damit.

Vielen Dank für die Mühe!
Grüße
Klaus




Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  09.11.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Klaus vom 09.11.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Klaus das Bild zeigt aber nicht wo die undicte Stelle ist man sieht weder einen undichten Flansch noch einen Holländer , ist das nicht eine Blechverkleidung  unter der die undichte Stelle liegt aus der das Wasser ausfließt,  unter welcher die undichte Dichtung sein kann, möglicherweise hat der Mann wirklich recht.Die undichte Stelle müsste jedenfalls freigelegt werden um zu sehene was los ist
mfg sepp
Klaus
(Mailadresse bestätigt)

  09.11.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 09.11.2008!  Zum Bezugstext

Hallo,
und danke schön für die rasche Rückmeldung. Ich versuche ein Bild anzuhängen.
Grüße
Klaus


Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  09.11.2008

Hallo Klauswenn es sich nur um eine kleinne  Dichtung handelt dann verstehe ich das  nicht , ist es eine riesige Dichtung so groß wie der  Durchmeser des Boilers ,   die Handlochdichtung,   eine Flanschdichtung oder eine Holländerdichtung welche undicht ist.
Vieleicht ein Foto einstellen oder genauer beschreiben!

mfg sepp
PS bei grossen Dichungen welche mit zig Schrauben gehalten werden. ist es sich schwierig diesen Anschluss  wieder dicht zubekomen.



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas