Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Luft im Wasser?
Gast (Guenther Kraus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.11.2008

Hallo, ich habe in Griechenland eine Ferienhaus mit einer Zisterne- die ich immer über einen langen Zulauf (250m)befülle (Wassergenossenschaft). Das Wasser ist sehr kalkhaltig und reißt anscheinend auch beim befüllen Luft mit(aber nur in die Zisterne!). Aus der Zisterne pumpe ich fast ebenerdig mit einer neuen Pumpe das Wasser in das Haussystem. Der Wasserdruck ist sehr gut, fällt aber nach ein paar Tagen stark ab, insbesondere dann wenn ich die Zisterne neu befüllt habe! Kann das sein?? Die Pumpe macht Luftgeräusche. Die Leitungen sind aber o.k.!? Meine Frage: Kann es sein, dass das Problem mit der Wasserqualität zusammenhängt?(Die Luft muss erst ausperlen) Macht eine solche Erklärung überhaupt einen Sinn?

Vielen Dank für die Hilfe und die Antworten!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  12.11.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von ramona widmer vom 12.11.2010!  Zum Bezugstext

Hallo Ramona,

deine mail ist angekommen und beantwortet. Du kannst dein Problem aber auch hier schildern, dann denken noch ein paar Fachleute mit, was in keinem Fall schaden kann.

Gruß Lothar
Gast (ramona widmer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.11.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 11.11.2008!  Zum Bezugstext

hallo lothar,ich bin eben auf deine antwort bezweks des wassers gestossen.du schriebst das du in griechenland lebst?ich habe auch ein wasseloch bohren lassen und die haben das gebohrt und sind verschwunden,wir versuchen nun verzweifelt das wasser raufzubekommen haben auch pumpen u.s.w.gekauft das loch ist 23meter tief.wir wohnen in volos und solltest du in der nahe leben und uns helfen konnen,naturlich nicht gratis ware das super. ramonawidmer@yahoo.de  danke im voraus.
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.11.2008

Hallo Guenther einmal schreibst du, via der 200 m langen Leitung käme Luft  in die Zysterne  /offen? also drucklos und in weiterer Folge ist dann zu lesen dass auch auch aus  dem  Wasserhahn Luft kämme vestehe ich das so richtig ? Wenn du bemerkst dass in die Zysterne neben  Wasser auch Luft kommt, dann könnte dies darauf zurückzuführen sein dass an der Versorgerpumpe der Zysterne kein  Rückschlagventil eingebaut ist so dass das  in der Zuleitung befindliche Wasser nach jedem Pumpvorgang wieder zurückfließt und  sich die Leitung mit Luft füllt welche beim  nächsten Pumpvorgang  mit Wasser vermischt  wieder aus der Leitung kommt!Derzweite  Teil deiner Frage ???
mfg sepp
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  11.11.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Guenther Kraus vom 11.11.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Heinz,

wenn du Wasserluftgemisch aus dem Hahn bekommst, dann zieht eher deine Pumpe irgendwo Luft. das würde auch für stärkere Geräusche sprechen. Die Gasmengen, welche zur Vakuuolenbildung führen können sind winzig und würden sofort nach oder während des Pumpvorganges wieder in sich zusammenfallen.

Diesbezüglich bringt eine Wasseruntersuchung nichts. Hier müsstest du zwei bis drei mal den Vorgang in dessen Ablauf studieren und alle Symptome in Abhängigkeit des Wasserstandes dokumentieren. Auch mal in der Zisterne nachsehen, ob sich da eventuell ein Ansaugwirbel bildet ?

Wirst nicht gerade bei mir in der Nähe sein ? Ich wohne hier schon seit 8 Jahren ganzjährig und bin im Moment am Einpacken. Also nur noch etwa 30 Tage in GR.

LG aus GR

Lothar
Gast (Guenther Kraus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.11.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 10.11.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Lothar,

vielen Dank für deine Antwort. Auch beim Wasserhahn zischt es! Allerdings verstehe ich nicht, dass nach längerer Abwesenheit der Wasserdruck und die Anlage wieder einwandfrei funktionieren. Dies würde ja dafür sprechen, dass nach einer gewissen Zeit das Wasser in gewisser Weise "ausgast". Ganz klar ist mir die Sache nicht. Größerer Querschnitt ist sicherlich eine Alternative. Ich habe aber so ein Gefühl, dass es an dem von dir genannten Effekt liegt. Sollte ich das Wasser von der Genossenschaft einmal überprüfen lassen? Gruß Heinz
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  10.11.2008

Hallo du schreibst, die Pumpe macht Luftgeräusche. Wie sieht das denn an den Auslassstellen im Haus aus ? Spuckt da Luft, wenn das der Fall ist? Wahrscheinlich nicht.

Wenn reichlich Sauerstof respektive Luft oder sagen wir einfach Gas durch den Befüllvorgang ins Wasser kommt, kann das natürlich durch Vakuuolenbildung leichter zu Vakuumabrissen im Ansaugbereich führen. Das Ganze wird durch die Schwingungen der Pumpe noch begünstigt und wäre eigentlich nur durch einen grösseren Ansaugquerschnitt zu beheben und sollte dringend geändert werden, da das für die Pumpe auch stark erhöhter Verschleiss bedeutet.

Eventuell ist auch nur das Absperrventil zwischen Pumpe und Zisterne nicht ganz geöffnet?

Gruss aus der Ecke Golf Alkionides kala nissa ( Korinthias)

Lothar



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas