Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31400 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Zu wenig Druck an der Aussenzapfstelle
Thomas Wohlfarth
(Mailadresse bestätigt)

  11.11.2008

Hallo,
ich habe ein Problem. Wir haben uns eine Beregnungsanlage im Garten einbauen lassen, können diese aber nicht nutzen, da wir an der Aussenzapfstelle zu wenig Druck haben. Im neugebauten Haus liegen 4,5bar an und am Aussenhahn messen wir 1,2bar. Dies reicht nicht aus, um die Sprinkler nach oben zu drücken. Unsere Installationsfirma meint, der Druck von ca. 1bar sein nach DIN in Ordnung. Nun stehen wir da, mit einer Beregnungsanlage, die wir nicht nutzen können. Hat unsere Sanitär-Firma Recht hier? Wenn ja, haben wir wohl Pech gehabt oder gibt noch andere Lösungen?
Ich danke Euch.
Tom



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.11.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thomas vom 12.11.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Thomas der Druck wurde währen des Betriebes des Regners gemessen und nicht bei geschlossenen Hahn daraus läßt sich schließen  das entweder der Queschnitt der Zuleitung zu gering ist, oder dass sich doch irgenwo eine "Engstelle"in der Leitung  befindet.Wie lang ist die Leitung und welchen Durchmesser hat diese? Bei ener langen 3/4 Zoll Leitung wird das geanze nicht mehr gut funktionieren.Wie hoch ist der Druck im Haus wen der  Sprengler läuft bzw. sin die angegebenen 4,5 bar bei laufenden Sprengler ? mfg sepp
Gast (Thomas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.11.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 11.11.2008!  Zum Bezugstext

De Sanitärmann hatte ein Manometer am Hahn und hat den Fliessdruck gemessen. Der war ungefähr 1,4bar. Das Problem sei, dass dieser Druck sich nicht in der beregnungsanlage aufbaut. Die Sprenkler geben etwas Wasser ab, kommen aber nicht hoch.
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.11.2008

Hallo Thomas hast du den Druck bei geschlossenen Wasserhahn an der aussen- Zapfsäule gemessen nur so kann man sagen  ob irgendwie  ein Hindernis vorliegt  durch welchs den Druck bei entnahme so weit sinkt.
mfg sepp
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  11.11.2008

Da ist irgendwas nicht in Ordnung. Wenn im Haus 4,5 bar sind muss am Aussenhahn, bei gleicher Höhe der gleiche Druck sein. Es sei denn, es ist ein anderer Wasserkreislauf. Oder irgendwo ist sinnloserweise ein Druckminderer.



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung fr Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas