Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30900 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Tiefbrunnenpumpe
Gast (Thomas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.02.2009

Hallo,
ich habe seit kurzem einen Garten mit Brunnen. Dieser hat eine Tiefe von 17,5 m. Eigentlich habe ich genügend Wasser zur Gartenbewässerung, aber ich finde es schade, einen Brunnen ungenutzt zu lassen. Nun bin ich daher auf der Suche nach einer Pumpe. Ich bin im Internet auf die Firma Elosal gestoßen. Hat jemand Erfahrung mit Pumpen dieser Firma?

Viele Grüße
Thomas



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Gast (Thomas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.02.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 08.02.2009!  Zum Bezugstext

Hallo Brunnenbaumeister,
vielen Dank, hast mir sehr geholfen.

Viele Grüße
Thomas
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  08.02.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thomas vom 08.02.2009!  Zum Bezugstext

Die Grundfos SQ 3-40 wäre in diesem Fäll die bestmögliche Wahl.

Die Saugöffnung der Pumpe sollte sich 1m über dem Filterrohr befinden.

Nimm am besten das "Grundfos Beregnungspaket SQ 3-40". Dann bekommst du gleich 30m Kabel mit diesem geilen Stecker für Flachkabel, ein Grundfos-Presscontrol und 10 Kabelbinder.

z.b. bei www.pumpendiscounter.de
Gast (Thomas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.02.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 04.02.2009!  Zum Bezugstext

Hallo,
hab nochmal nachgemessen. Das Rohr hat zwar 10 cm, da oben aber ein Stück Rohr angenietet ist, passt wegen der Nieten keine 4 Zoll Pumpe hinein. Bei den 3 Zoll Pumpen ist die Auswahl ja ziemlich begrenzt. Hab die Zehnder TM 33 und die Grundfos SQ 3-40 in die engere Wahl gezogen. Tendiere aber eher zur Grundfos. Ist doch nicht die schlechteste Wahl, oder? Kann ich die Pumpe eigentlich ganz nach unten hängen oder muss da ein Abstand zum Brunnengrund eingehalten werden?

Viele Grüße
Thomas
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  04.02.2009

Wenn du mit dem Wasser nur den Garten bewässern willst, reichen ca. 50m Förderhöhe. Dann schaust du auf die Leistungskurve. Bei 40m sollte die Pumpe ca. 1,5-2m≥/h fördern. Da würde ich z.B. die QS4P2-12, welche ich auf elosal.de gefunden habe nehmen. Damit bist du sehr gut bedient. Das geht aber nur wenn du einen Innendurchmesser von 100mm hast, ansonsten passt die pumpe nicht ins Rohr. Außerdem brauchst du dann noch ein Presscontrol(elektronischer Druckschalter).
Gast (Thomas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.02.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 04.02.2009!  Zum Bezugstext

Hallo Brunnenbaumeister,
danke für Deine schnelle Antwort.

Wie ist das denn mit Fördermenge und Druck. Ich möchte zwar keinen Rasensprenger betreiben, aber ordentlich laufen sollte das Wasser schon.Welcher Druck bzw. welche Fördermenge ist denn akzeptabel?
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  04.02.2009

Mit Elosal wird hier im Forum warscheinlich noch keiner Erfahrungen gemacht haben. Aber auf den Bildern sieht sie eigentlich ganz in Ordnung aus. So wie die von Oddesse.

Ansonsten kann ich noch Zehnder empfehlen. Die liegen auch so im Preissegment. Wenn du was richtig ordentliches willst, geh zum Pumpenhändler deines Vertrauens und lass dir eine Grundfos geben. Dann wird aber mehr als das Doppelte Geld nötig.



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas