Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Wasseranlage Einhell HWA 1100 Niro kein Druck
salora
(Mailadresse bestätigt)

  12.02.2009

Hallo ale beisammen,bin hier neue registriert um eine technische Frage zu stellen :
Meine oben erwähnte Wasserpumpe hat jetzt seid kurzen nur ein Druck von 2 Bar /Endabschaltung/ erzielt obwohl es noch bis jetzt 4-5 Bar waren.Mit groser wahrscheinlichkeit sollte es sich nach Angaben der Firma Einhell DE um ein fehler des Druckaschalters handeln was aber angeblich nicht reparierbar ist.Ich vermute es hat sich da was verstoppt /obwohl ich ein guten Vorgangsfilter und sauberen Brunnen besitze.Natührlich ist es beim Servis nur gegen einen neuen Druckschalter ersatztbar da angeblich das obere Plastikgehäuse wo sich der defekte Druckschalter befindet nicht ausernanderlegbar ist ,ich schätze aber das es doch mit bischen gefühl reparierbar sein kann.Da ich leider wegen seinen früheren Eingriff /poreser Plastikdeckel/die Garantie bei mir nicht in Frage kommt ,ist es die letzte möglichkeit den Fehler zu beheben.Hat jemand hier mit so ein Druckschalter erfahrung ?Vielen Dank !



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Juke)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.02.2009

hallo solara....
zuerst müsste man wissen, ob es sich bei der drucksteuerung um einen älteren hydrostaten oder um einen sogemannten presscontroll (siehe bild beim brunnenbaumeister) handelt.
-bei dem hydrostaten, handelt es sich um einen druckgesteuerten automaten. hier müsstest du einmal den vordruck am gerät testen und evtl. nachregulieren.
- bei einem presscontrol, handelt es sich um einen strömungsabhängigen automaten. hier spielt der druck keine rolle.

jeden tag habe ich mit wasserpumpen aller bauformen zu tun, wie auch die s.g. baumarktkreiselpumpen ;-).
oft kommen kunden mit dem gleichem problem, da ihre pumpe nur noch 2-2,5 bar enddruck schaffen.

sehr oft stellt sich aber heraus, das einfach ihre zuleitung (saugleitung) undicht ist.
diese ist sehr gut selbst festzustellen.
nehme den druckschlauch und befülle ein grösseres gefäss (z.b. 20 l eimer). das schlauchende bitte unter die wasseroberfläche halten. sollten luftblasen aus dem wasserstrom aufsteigen, so ist meist die saugleitung un dicht. die meisten kreiselpumpen quitieren das mit dem verhalten, das sie den eigentlichen ausschaltdruck nicht mehr erreichen.  
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.02.2009

Hallo   salorawie wäre es wenn du die Pumpe zur Probe direkt also ohne Druckschalter/ Presskontrol anschließen würdest bringt diese dann auch nicht mehr Druck dann brauchst du dir keine Mühe machen den Schalter zu reparieren.Mann kann ja dan einen anderen Schalter vieleicht  von E B aufbauen  mfg  sepp
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  13.02.2009

Reden wir über diese Pumpe? Dann kannst du das Ding gleich gegen die Wand kloppen. Ein ordentliches neues Presscontrol ist teurer als die gleiche Pumpe neu. Und mit reparieren ist da überhaupt nichts. Denn ein elektr. Druckschalter arbeitet nicht nach Druck, sondern nach Wasserfluss. Und da kann man nichts machen. Höchstens mit klarem Wasser durchspülen, abee da wird sich nichts tun.

Warum stört es dich eigentlich, das die Pumpe bei 2 bar abschaltet? Für den Garten wäre es doch egal, es sei denn sie schaltet immer bei 2 bar ab, auch wenn noch Wasser fließt. Dann geht sie an und aus und an und aus. Aber das kann eigentlich mit einem Presscontrol nich passieren, da es ja nach Wasserfluss arbeitet.

Es kann auch an der Pumpe liegen, da sich ein Presscontrol der Pumpe anpasst. Wenn die Pumpe nun weniger fördert bzw. der max. Druck niedriger liegt, schaltet es früher ab.





Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas