Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Brunnenpumpe für elektrische Pferdetränken was beachten?
Gast (Sandra Zwirner)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.02.2009

Hallo Leute,

da ich leider wenig Ahnung von Pumpentechnik habe und auch ehrlich gesagt nicht so genau weiss wie ich einzelne Infos bewerten soll, frage ich am besten Leute, die sich mit dem Thema auskennen.

Wir haben auf unserem Grundstück einen Brunnen und wollen damit in unserem Stall die Pferde tränken. Wir planen fünf Boxen mit elektrischen Tränken. D.h. die Pumpe sollte bei Bedarf Wasser fördern.

1.Welche Pumpe wäre dafür am besten geeignet?
Bei meiner Recherche habe ich gelesen, dass man Unterwasserpumpen nicht öfter als 20x pro Stunde aktivieren sollte ( bei einer Mindestlaufzeit von einer Minute ).
Bei fünf Pferden + zusätzlicher anderer Nutzung kann dieser Wert durchaus schon mal überschritten werden.

Wie bekommt man das ganze frostsicher? Die Pumpe hängt ja tief genug im Brunnen und sollte sicher sein. Die Leitungen zum Stall können wir in einem Meter Tiefe vergraben, aber wie löst man die Strecke von der Pumpe bis zum tieferen Erdreich und die Strecke vom Erdreich zu den Tränken? Dick genug isolieren, beheizen?

Und als letzte Frage. Könnte man zusätzlich irgenwo noch Wasserhähne einbauen? Z.B. für einen Waschplatz oder ähnliches.

Vermutlich sind die Fragen idiotisch, aber ich möchte nicht irgendwas kaufen, was dann nicht funktioniert.

Vielen Dank




Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (Sandra Zwirner)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.02.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 19.02.2009!  Zum Bezugstext

Hallo Sepp,

erstmal danke für deine Antwort.
Ich muss das am Samstag mal in Erfahrung bringen. Wir haben den Hof gekauft und die Schlüsselübergabe erfolgt Ende März. Im Vorfeld wollten wir nur schon mal das ganze Material ordnen, eine Kostenaufstellung machen und ggf. schon bestellen.

Ich werde mal schauen um was für eine Art Brunnen es sich handelt.
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.02.2009

Hallo Sandra  erst mal  die Frage Schacht  oder Bohbrunnen. Wen es ein  Bohrbrunnen istist  auch ein Schacht  1-1,5 m tief vorhanden?  Das beste wäre wohl ein Menmbrankessel um das ständige schalten zu vermeiden , dabei ergibt sich die Frage dass ein solcher fostfrei aufgestellt werden muss ,deshalb die Frage nach einem Schacht.



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas