Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Beratung zur Wasserenthärtung
öhmi
(Mailadresse bestätigt)

  15.03.2009

Hallo

habe eine Wasserhärte von 25. Das hat bisher nur für Ärger und Probleme geführt. Daher wollte ich mal Fragen was Sinnvoll ist um den Problemen entgegenzuwirken. Der jährliche Wasserverbrauch liegt bei ca. 40cbm. würde ein Gerät Sinn machen was "impfkristalle" bildet  oder doch lieber Ionentauscher??




Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
H2O
(gute Seele des Forums)

  18.03.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von öhmi vom 17.03.2009!  Zum Bezugstext

Hallo Öhmi,

der Ionentauscher tauscht nur die Kationen also Calcium und Magnesium gegen Natrium aus. Das heißt es kommt kein Natriumchlorid rein sondern aus Calciumhydrogencarbonat wird Natriumhydrogencarbonat. Der Salzgehalt nimmt im Prinzip nicht zu, sondern bleibt gleich. Man erhält Natriumsalze, hier muss nun aber berücksichtigt werden, dass der Natriumgehalt noch der Trinkwasserverordnung entspricht. Das erreicht man durch Verschneiden der Wässer (Ausgangswasser + enthärtetes Wasser) im richtigen Verhältnis.    
Für Ihr Wasser würde das bedeuten, dass Sie nach der Behandlung ein Wasser erhalten das annähernd 200 mg/l Natrium enthält und eine Resthärte um ca. 8-10° aufweist (geschätzt nicht gerechnet, da auch wesentlich abhänging vom Na-Gehalt des Ausgangswassers).

Gruß
H2O
öhmi
(Mailadresse bestätigt)

  17.03.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Timo Weisshaar vom 15.03.2009!  Zum Bezugstext

also ein Gerät was mit den Salztabletten arbeitet. wenn ich das wasser auf 8 ebthärte wird es dann nicht zu salzig? Es wird ja kalk gegen NACl ausgetauscht?? Ich weiß leider nicht wie hoch unser Salzgehalt jetzt schon ist...
Gast (Timo Weisshaar)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.03.2009

Bei dieser Wasserhärte ist ganz klar ein Enthärter zu wählen. Die alternativen Geräte werden bis ca. 18 °dH empfohlen.

Gruss
Timo



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas