Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Wasseraufbereitung griechische Insel
Gast (Anita Kirchgessner)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.03.2009

Hallo, lebe auf einer schönen Insel, habe aber mit katastrophalem Wasser zu kämpfen. Das kommt per Schiff vom Festland, wird wahrscheinlich mehrfach mit Chlor behandelt, und läuft hier auf der Insel angeblich durch Asbestrohre. Es scheint unglaublich hart zu sein, wenn ich mir den Geschirrspüler so anschaue. und seit ein paar Monaten quält mich eine juckende Kopfhaut, falls das damit zusammenhängen kann.
wer kann mir als absolutem Laien weiterhelfen. Kann man per Post Wasseranalysen in Deutschland machen lassen. und wer berät einen bei einer Filterauswahl? Es geht mir nicht um Trinkwasser, sondern um Brauchwasser.
Vielen Dank schon mal
Anita



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  01.04.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Anita Kirchgessner vom 01.04.2009!  Zum Bezugstext

Tipota,tipota Anita, mia chara,

kannst ja gelegentlich mal berichten, wie das gelaufen ist. Was ich noch sagen wollte, falls ihr "Insiderinfos" von ihr bekommt, unbedingt fragen, wie weit ihr die nach aussen verwenden könnt. Nicht das jetzt aus einem Missverständnis ein weiteres Problem geboren wird.

Dann viel Erfolg und kali nichta.

F.P. Lothar

Gast (Anita Kirchgessner)
(Gast - Daten unbestätigt)

  01.04.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 01.04.2009!  Zum Bezugstext

efcharisto poli,
ich hatte meinem Mann noch nix erzählt, deshalb war er wohl ziemlich überrascht von Deinem Anruf. Ich werde mich morgen mit der Wassergöttin in Verbindung setzen, und hoffe, Lösungen zu finden.
Also nochmals herzlichen Dank nach Oberbayern
Liebe Grüße
anita
P.S. komme übrigens aus dem Inntal, warum verschlägt es nur soviele Bayern auf den Peloponnes?
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  01.04.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 27.03.2009!  Zum Bezugstext

Hallo Anita,

habe mir die Nummer notiert und sie dann unkenntlich gemacht. Habe auch gerade vor wenigen Minuten deinem Mann die Nummer von Sophia durchgegeben und Sophia vorgewarnt und gebeten euch zu unterstützen.

Ich habe sie darum gebeten dir Infos zu geben, falls sie das Thema kennt oder eine Wasserprobe von euch zu verlangen.

Sie hat ihre Unterstützung zugesagt.

Wo wir waren hattest du noch gefragt. Das war im Bezirk Korinth an abgelegenster Stelle am Hang gegenüber den Kala Nissa (Seitengolf zu Golf von Korinth;Alkioniden Also nördlich von Loutraki)Der Zufall wollte es, dass dort neben anderen Athenern auch die "Wassergöttin" agapi mou ; mit ihrer Familie ein Urlaubs-Anwesen hat.

Dann viel Erfolg! Wenn ihr in Erfahrung bringen könnt, ob das Wasser immer von der selben Stelle kommt und welcher Art eventuelle Verunreinigungen sind, kannst du ja auch mit Empfehlungen zur Nachbehandlung aus dem Forum rechnen. Ich vermute mal, dass das Wasser aus einer sehr starken Quelle stammt, welche man am Pelopones in Strandnähe im Meer gefasst hat und mengenmäßig in der Lage wäre ganz Athen zu versorgen. Aber dann der Transportweg und die Lagerung das sind natürlich Fragezeichen.

Liebe Grüße aus dem Berchtesgadener Land

F.P. Lothar
Gast (Anita Kirchgessner)
(Gast - Daten unbestätigt)

  01.04.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 27.03.2009!  Zum Bezugstext

Kali mera Lothar,
habe von Dir bereit im Forum gelesen. Also ich lebe vorwiegend hier in Hydra, bekomme aber keine Informationen zum Wasser, da das Thema mittlerweile Politikum ist. Aber die Gerüchteküche kocht. So soll der Tank des Wasserschiffes mit einer ungeeigneten, wenn nicht gar giftigen Farbe gestrichen worden sein. Das mit den Asbestrohren habe ich ja bereits geschrieben, und was aus der Leitung kommt, riecht schlimmer als ein öffentliches Hallenbad in Deutschland. Athens Wasser ist ein Traum dagegen. Zudem wird das Wasser vom Peloponnes geholt, aus einer Region, in der intensivst Landwirtschaft betrieben wird, sprich Überdüngung. Also ich mach mir wirklich ein wenig Sorgen, habe eine Tochter, die empfindliche Haut hat und will da nichts riskieren. Unsere Zisterne ist leider nicht sehr groß, und der Regen in Hydra, außer dieses Jahr, eher selten.
Hier also meine Nummer 0030-2xxxx-xxxxx. Ich rufe dann umgehend zurück.
Wo hast Du gelebt?
Mein Griechisch klemmt nicht, wenn auch nicht lupenrein.
Liebe Grüße und Danke
Anita

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  27.03.2009

Kali spera Anita,

leider bin ich gerade vor einem viertel Jahr nach Deutschland zurückgekehrt sonst hätte ich gesagt, schick mir mal eine Flasche voll. Aber du könntest mir deine Festnetznummer mailen und ich rufe dich an und gebe dir Namen und Telefon von der "Göttin des Wassers" von Athen, mit der ich befreundet bin. Die spricht gut englisch, falls es mit dem griechischen klemmt, was ja eher normal ist. Sophia kann dir dann vielleicht genaueres sagen, falls bekannt oder eine Analyse machen lassen. Lebst du da dauernd oder nur zeitweise ? Also wenn du magst, an erfinderlein(ät)t-online.de mailen. Trinken tut ihr Loutrakiwasser?
Filakia polla, kalo wrasi

Lothar (der neun Jahre GR-Auszeit hinter sich hat)



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas