Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Oberwasserpumpe taktet bei geschlossenem Ventil
Freudi
(Mailadresse bestätigt)

  06.06.2009

Bitte um Hilfe !!

Fakten:
Selbstansaugende Pumpe
Roema ABX 45/53P (l/min 10)
900W / 230V / 5,7A
Druckbehälter 24l  Standard: 1,5 Bar
Bohrbrunenn ca 11m (wasserstand bei 7 meter)
Leitungen Dicht, Druckbehälter überprüft
Einschaltdruck bei 2 bar, Ausschaltdruck bei 5 bar

Nachdem ich den Druckbehälter (fälschlicherweise ohne die Druckleitung zu öffnen) auf ca. 5 bar gebracht habe (von 1,5) - um ein takten bei zu wenig Abnahme zu verhindern, habe ich folgendes Problem:

Problem
Selbst wenn kein Abnehmer aufgedreht ist (!!), läuft die Pumpe auf ca 6 bar hoch, um danach sehr schnell auf ca. 2 bar zu fallen, dann schaltet sie sich wieder ein und das ganze geht von vorne los.  Im Moment habe ich die Pumpe ausgesteckt um folgeschäden zu verhindern.

Könntet Ihr mir bei der Fehlersuche helfen ? Druckbehälter incl. "ballon" schaut gut aus.

Ev. Steuerung defekt ?

Danke!!!
Freudi



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 8
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.06.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Freudi vom 07.06.2009!  Zum Bezugstext

Hallo Freudiob die russische Hammerschlgreparatur lange hält bezweifle ich ,aber du weißt nun wo der Fehler liegt mfg sepp
Freudi
(Mailadresse bestätigt)

  07.06.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 07.06.2009!  Zum Bezugstext

Hallo!
Vielen Dank, jetzt geht es wieder !

Das Rückschlagventil war defekt/verlegt/undicht
Nach sanften Hammerschläge auf das Rückschlagventil sowie festdrehen aller Verbindungen läuft es jetzt wieder normal !
(Einschaltdruck 2,4 †Abschaltdruck 5,5)
Druck im Ausgleichsbehälter (Gemessen bei leerer Leitung) 2,2 bar.
Pumpe ist still bei keiner Wasserabnahme.


Danke
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Freudi vom 06.06.2009!  Zum Bezugstext

HalloFreudi anderer Gedanke das Rückschlagventil ist undicht und das Wasser ließt sofort wieder in den Brunnen zurück.Hast du dem Blasendruck bei abgeschalteter Pumpe und bei offenen  Wasserhahn  gemessen.Also bei einer an sich drucklosen  Anlage.
mfg sepp  
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  07.06.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Freudi vom 06.06.2009!  Zum Bezugstext

Hallo und schönen Sonntag,

wenn der Manometer diese Druckunterschiede zeigt, kann eigentlich der rasante Druckunterschied nur von †fehlendem Speichervolumen herrühren. Denn sonst müssten ja erst mal einige Liter Wasser fließen bevor der Druck soweit abfällt.
Also mal bei geöffnetem Ventil einschalten und erst mal sehen ob ordentlich Wasser gefördert wird. Dann langsam schließen ( drosseln) und den Druck beobachten. Der müsste ja dann allmählich bis zum Abschaltpunkt ansteigen. Steigt er sofort, dann ist zu hoher Gasdruck drauf oder der Ausgang des Druckkessels verstopft?Abgesperrt? Wäre durch deine Änderung am Druckschalter der Wert zu hoch gestellt, dann müsste die Pumpe eher dauernd laufen.
Mal durchspielen und ich wünsche viel Erfolg.

Gruß Lothar

Nachtrag:  Vor Beginn erst mal im ausgeschalteten Zustand alles Wasser Ablaufen lassen und direkt mit geöffnetem Ventil starten und das Manometer beobachten.
Freudi
(Mailadresse bestätigt)

  06.06.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 06.06.2009!  Zum Bezugstext

Richtig- Der Druck, 6bar und schneller Abfall auf 2bar beschreibt die Anzeige des Zeiger-Manometers bei der Pumpe (beim Druckregler). Die Pumpe schaltet sich somit ein und wieder aus und wieder ein obwohl ich keinen Abnehmer (im Garten) aufgedreht habe.



Woran könnte das liegen ?


Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  06.06.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Freudi vom 06.06.2009!  Zum Bezugstext

Hallo,

du schriebst:" läuft die Pumpe auf ca 6 bar hoch, um danach sehr schnell auf ca. 2 bar zu fallen, dann schaltet sie sich wieder ein und das ganze geht von vorne los"

Bezieht sich die Angabe auf das Manometer für den Wasserdruck? Ist das ein normales Zeigermanometer?

Gruß Lothar
Freudi
(Mailadresse bestätigt)

  06.06.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 06.06.2009!  Zum Bezugstext

Danke für deine Antwort,
diesen Druck kann ich messen. Ich habe diesen auf 2 bar. (mittels Messgerät auf Fahrradpumpe) "Ballon" ist auch dicht, das hab ich überprüft".
Freudi
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  06.06.2009

Hallo,

hast du eine Möglichkeit, den Gasdruck des Tanks zu messen. Ballon und alles o.k. nützt nichts, wenn da kein Druck aufgefüllt ist. Hinten unter der Plastikkappe sitzt ein Ventil wie an einem Reifen. Wenn da nichts bläst, wenn du auf den Stift drückst, fehlt dieser Druck. Und wenn da Wasser heraus käme, hat der Ballon/ Blase ein Loch.

Gruß Lothar



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas