Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Kontaktallergie durch Haushaltswasser
Gast (Frauke Boldt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.07.2009

Seit 04.2009 habe ich aus meinen Wasserleitungen häufig gelbes bis rotbraunes Wasser. Es ist mir noch nicht gelungen, meinem Hauswirt diese Sache wichtig zu machen. Die Ursache ist nicht klar.
Mein Problem ist: Ich habe in der letzten Zeit eine offensichtliche Kontaktallergie an den Händen bekommen, die nicht verschwinden will.
Ich bin Nickelallergiker. Kann ich mir durch Händewaschen mit diesem Wasser eine Nickelkontaktallergie antun?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (tröpfchen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.07.2009

Hallo Frauke Boldt,

braunes Trinkwasser deutet auf Korrosionen und die ausgetragenen Korrosionsprodukte hin. Die des Eisens (Rost) sind durch die Braunfärbung relativ leicht sichtbar, andere Korrosionsprodukte - beispielsweise die von Zink oder Nickel erkannt man visuell praktisch nicht. Korrosionsprodukte sind nur in begrenztem Maße im Trinkwasser zugelassen. Dies ist in der Trinkwasser-Verordnung (TVO) geregelt. Ob die Werte überschritten sind, kann nur durch eine Analyse festgestellt werden.

Dass Vermieter sich gelegentlich taub stellen, wenn die Trinkwasserqualität nicht in Ordnung ist, ist nicht neu. Ich würde schriftlich die Wasserqualität reklamieren und auf der Einhaltung der TVO-Vorgaben bestehen. Wenn sich der Vermieter stur stellt, also keine Wasseranalyse veranlasst, bleibt der Weg dies selbst zu tun bzw. das Gesundheitsamt einzuschalten. Sind TVO-Vorgaben überschritten, hat der Vermieter die Analysenkosten zu tragen und eine Sanierung zu veranlassen. Zeigen die Analysen allerdings die Einhaltung der TVO-Vorgaben, bleiben die angefallenen Kosten beim Veranlasser.

Als Sofortmaßnahme wurde ja bereits das Ablaufen/Vorlaufen des Wassers empfohlen. Dies ist richtig. Aber der Vermieter sollte die Kosten dieses Wassermehrverbrauchs übernehmen, sofern das Wasser nicht von Anfang an der TVO entspricht.

Viele Grüße aus der Pfalz
Tröpfchen

Gast (Ernster Regulator)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.07.2009

Hallo, Frauke,

das braune Wasser hat nichts mit Nickel zu tun, das kommt von zu alten verzinkten Stahlrohren. Wenn Du das Wasser ablaufen lässt, geht dann die Verfärbung weg? Ist das Phänomen besonders nach längeren Standzeiten zu beobachten? Das spricht dann alles für eine Installation am Ende ihrer Lebensdauer.

Von daher ist die Ursache höchstwahrscheinlich doch klar.

Ohne Frage ist das ein Problem, das Deinen Hauswirt betrifft. Jetzt, weil Du einen Anspruch auf vorschriftsmäßiges Trinkwasser hast, später, weil es zu Wasserschäden kommen wird.

Nur Nickel wird durch die Korrosion der alten Rohre nicht frei gesetzt. Das kann ausschließlich aus den Armaturen selbst kommen, dann aber als Nickelionen, nicht als Nickelmetall. Wenn nun Deine Allergie auf dem Kontakt mit dem Nickelmetall, z.B. in Schmuckstücken, beruht, ist es nicht gesagt, dass im Wasser gelöste Nickelionen eine vergleichbare Wirkung haben können.

Das ist aber sicher ein komplexes Thema, bei dem man ohne genauere Kenntnis der örtlichen Umstände keine detaillierteren Angaben machen kann.

E. Regulator
Gast (Bernd Gräwinger)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.07.2009

Guten Tag Frau Boldt,
wenn vernickelte oder minderwertig verchromte Armaturen eingebaut sind, dann kann die Möglichkeit bestehen, dass durch dieses Wasser ihre Nickelallergie ausgelöst wird. Das sollte wirklich durch einen Fachmann geklärt werden. Als erste Maßnahme sollten Sie auf jedenfall, bevor Sie mit dem Wasser in Berührung kommen, das Wasser eine Zeit lang ablaufen lassen. Denn bei Stillstand des Wassers reichert sich das Wasser in den vernickelten Armaturen schnell mit Nickel an.
Meine Frau leidet ebenfalls an einer Nickelallergie und ich habe miterlebt was das für Folgen haben kann.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Gräwinger



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas