Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Luft in der Wasserleitung
Gast (Daniela Staubitz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.07.2009

Hallo!

Ich hätte auch zum Thema "Luft in der Wasserleitung" eine Frage:

Mein Mann hat vor 2 Tagen im Keller einen Wasserhahn ausgewechselt. Seitdem kommt im Bad (2. Stock) nur noch ein ganz dünner Wasserfaden heraus, selbst, wenn man den Hahn voll aufdreht. Wir vermuten, dass Luft in die Wasserleitung gekommen ist.
Was können wir tut, damit die Luftblase herauskommt?

Lg
Daniela.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Gast (Daniela S)
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.07.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepps vom 15.07.2009!  Zum Bezugstext

@ Wasserwerker85 + sepps

Danke für Eure Hilfe, wir werden morgen Eure Tipps ausprobieren.

Lg
Daniela und Hans-Jürgen
Gast (sepps )
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.07.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wasserwerker85 vom 15.07.2009!  Zum Bezugstext

HalloWasserwerker85 ich denke da es sich nur  um das Wachbecken handelt könnte das Eckeventil teilweise zu sein  es gibt auch solche mit eingebautem Sieb .Es wird doch nicht etwa der Perlator /das Hahnsieb zu sein! mfg  sepp
Gast (Wasserwerker85)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.07.2009

Hallo

evt hilft es einfach die Leitung nochmal zu entleeren. Und dann die Leitung langsam, mit offenem Wasserhahn, zu befüllen. Sodas die Luft ohne große Hindernisse raus strömen kann.

mfg
Gast (sepps )
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.07.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Hans-Jürgen Staubitz vom 15.07.2009!  Zum Bezugstext

Hallo Hans - bei Heizungen ist die Luft in der Leitung oft ein Problem bis diese wieder heraussen ist.Bei Wasserleitungen   kann zwar auch die Luft in der Leitung  Probleme bereiten wen dieses aber eine zeitlang fließt,  kommt  diese  wieder heraus .  
Ich nehme aber an dass wie du schreist  es ein paar mal gehustet hat sich in den alten Leitungen    Ablagerungen  gelöst haben und dadurch etwas verstopft wurde, aber -WO??
Inst   versuchen um  Ablagerungen  zu lösen indem sie  ein Gemisch aus Wasser und  Luft die Leitungen  blasen,da  bei dir auchn ein solches Gemisch zustande kam ist möglicherweise dadurch ein   ungewollter Reinigungseffekt  entstanden welcher die Leitung irgendwo verstopfte .mfg sepp
Gast (Hans-Jürgen Staubitz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.07.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 15.07.2009!  Zum Bezugstext

Hallo!

Ich denke schon, daß es sich um eine Luftblase handelt, die sich an einer syphonänlichen Stelle im ersten Stock festgesetzt hat. Ich hatte einen ganz einfachen Wasserhahn im Keller am tiefsten Punkt aller Wasserleitungen im Haus gewechselt. Leider lassen sich die Leitung im Haus nicht einzeln absperren, so daß ich den Hauptwasserhahn schließen musste um arbeiten zu können. Ich habe den Hahn im Keller abgeschraubt, dabei sind natürlich die Leitungen leergelaufen. Nach der Montage des neuen Hahns habe ich das Wasser wieder aufgedreht und im ersten Stockwerk gab es dann Probleme. Bei der Klospülung und dem Waschbecken kam nur wenig Wasser. Die Klospülung hat ein paar mal gehustet, dann kam wieder Wasser. Dasselbe beim Waschbecken, nur das es hier bei einem kleinen Rinnsal geblieben ist. Man muß dazu noch wissen, das das Haus gut 150 Jahre alt ist und die Wasserleitungen im ersten Stock aus einer wilden Ausbauphase der 60er Jahre stammen. Die Verlegung der Leitungen wurden von hochbegabten Hobbyklemptnern größtenteils nach dem Lehrbuch, Kapitel "So darf es nicht gemacht werden" ausgeführt.
Verzinkte und Kupferleitungen zusammen, große Querschnitte folgen auf dünne Rohre usw.

Nun stehe ich da kann mir was überlegen wie ich das Wasser wieder zum laufen bringe.

Gruß Hans-Jürgen
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.07.2009

Hallo  Daniela an Luft denke ich da nicht diese kommt ohne weiteres zu tun beim aufdrehen  des des Hahnes selbst heraus.Ich glaube dass sich durch den Hahnwechsel etwas in der Leitung gelöst hat  und dadurch diese zum Teil zu ist .Hat er etwa einen Absperrhahn  durch  welchem das Bad mit versorgt wird gewechselt ? Tritt der Wassermangel bei Kalt oder bei Warmwasser auf.
mfg sepp



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas