Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Trinkwasseraufbereitung
Gast (Marion Müller)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.08.2009

Hallo,

ich habe ein Grundstück mit einem Haus und 8 Wohneinheiten. Bereits seit Jahren kämpfe ich um einen Trinkwasseranschluss, der mir nun endgültig abgelehnt wurde, wegen zu Hohen Kosten, seitens der Wasserwerke. Nun habe ich mir einen Brunnen bohren lassen mit einer Tiefenpumpe, eben eine komplette Anlage. Filter sind noch nicht eingebaut, da man mir riet nicht irgendwas einbauen zu lassen, erst die Trinkwasserprobe abzuwarten. Diese habe ich nun erhalten. Leider habe ich kein Trinkwasser. Ich nenne mal hier nur die Werte die nicht in Ordnung sind: Trübung: 27,30, Ammonium 1,07 mg/l, Eisen: 2,655 mg/l, Mangan 0,218/mg/l, Oxidierbarkeit (CSV-Mn) 5,09 mg/l O2.


Hat da evtl. jemand eine Ahnung was ich da einbauen muss oder weiss jemand entsprechende Fachfirman (LK Oberhavel Brandenburg)

Vielen Dank vorab Marion



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Lieselotte Blohm
(Mailadresse bestätigt)

  22.08.2009

Hallo Marion,
ergänzend zu den vorhandenen Antworten, die sich auf die
allgemeine Reinigung des Wassers zu Trinkwasser beziehen:

Bitte keine Werbung im Forum

LG  LG

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Wulf
beo.wulfweb.de
(gute Seele des Forums)

  21.08.2009

Hallo Marion,

wichtiger wäre zu wissen: wie sind denn die Ergebnisse der mikrobiologischen Parameter?
Und wie wurde denn die Trinkwasserversorgung in den letzten Jahren sichergestellt?

Gruß
Wulf
Gast (sepps )
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.08.2009

 Hallo Marion  die trübung kann auch deshalb noch vorheneden sein wen zu wenig zu kurz   klargepumpt wurde >< 2 Stunden sind nötig.
mfg sepp
Gast (tröpfchen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.08.2009

Hallo Marion,

wenn du Glück hast, kannst du dein Brunnenwasser durch eine Anlage zur Enteisenung/Entmanganung zu Trinkwasser aufbereiten.
Eine derartige Anlage besteht aus einer Oxidations- und aus einer Filtrationsstufe. Damit kann man in der Regel die Eisen- und Manganwerte auf Trinkwasserniveau drücken. Vielfach reduzieren sich dabei auch Trübung, Sauerstoffbedarf (in der Analyse als Oxidierbarkeit ausgewiesen) und der Ammoniumanteil.

Ich würde mich an eine kompetente und erfahrene Wasseraufbereitungsfirma wenden, beispielsweise ELGA Berkefeld, Grünbeck, Judo oder ProMinent. Adressen findet man bei Onkel Google ganz leicht. Üblicherweise machen die Firmen mit dem aufzubereitenden Wasser einen Test und arbeiten dann Aufbereitungsvorschläge aus.

Viele Erfolg und Grüße aus der Pfalz
Tröpfchen      



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas