Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Brunnenrohr und Luft?
Pete Runnings
(Mailadresse bestätigt)

  24.08.2009

Hallo,
in meinem Garten habe ich einen gespühlten Brunnen, Tiefe 11,4m, Wasserstand bei 6,70m. Das PE-Brunnenrohr ist ca. 2,5m unter der Erde mit mit einer Muffe verlängert worden. Eine Gartenpumpe (5bar) saugt das Wasser problemlos hoch (braucht aber 2 Minuten). Soweit die Daten ;) Vielleicht kann mir jemand zu folgenden Problemen Tipps geben:

1. Wenn ich die Pumpe abschalte reisst die Wassersäule ab, obwohl ein Rückschlagventil zwischen Brunnenrohr und Pumpe eingebaut ist. Die Pumpe muss also jedesmal neu das Wasser ansaugen. (Das Rückschlagventil habe ich auch schon einmal ausgetauscht.)

2. Beim Befüllen von Sohnemanns Planschbecken ist mir aufgefallen, das ständig Luftblasen aus dem Schlauch aufsteigen. Was man auch bei Rasensprenklern durch ständiges Zischen hört.

Für beide "Probleme" vermute ich die Ursache in dem angesetzen Brunnenrohr, daß dort geringfügig Luft gezogen wird. Die Pumpe packt es aber trotzdem die Wassersäule "hochzuziehen", was irgendwie dagegen spricht. Hat jemand eine weitere Idee?

Gibt es eine Möglichkeit, die Luft zwischen Rückschlagventil und Pumpe herauszufiltern? Kann mir vorstellen, daß es auch nicht gut für die Pumpe ist, wenn dauernd Luft im Wasser ist.

Bin offen für Tipps, Tricks und Hilfen.

Danke im voraus.

Gruß, Pete



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Pete Runnings
(Mailadresse bestätigt)

  25.08.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepps vom 24.08.2009!  Zum Bezugstext

Hallo,
der Brunnen wurde so "gebaut": Gespühlt mit Lanze und Schlauch dran. Nach Erreichen der Zieltiefe wurde die Lanze hochgezogen und das PE-Rohr (mit Filter) in das gespühlte Loch gesteckt. Das PE-Rohr wurde also vorm Einstecken in das Loch angesetzt. Jetzt kommt man da nicht mehr ran, das PE Rohr sitzt fest im Boden.
Keine Ahnung, ob man das üblicherweise so macht.
Gruss, Pete
Gast (sepps )
(Gast - Daten unbestätigt)

  24.08.2009

Hallo Pete vielleicht ist doch die Muffe undicht da man bei euch das ganze Brunnenrohr herausziehen kann /wie hättet ihr sonst das Rohr verlängern können  würde ich die Muffe auf Dichtheit kontrollieren /welche habt ihr überhaupt verwendet, bzw .die ganze Saugleitung erneuern und wen Platz unten ist ein Bodenventil einbauen.Wurde beim Einbau der Muffe de restliche Teil der Saugleitung überhaupt kontrolliert?  mfg sepp



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas