Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Differensdruckschalter am Hauswasserwerk schaltet nicht
Gast (M.Klenschmidt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.08.2009

Hallo, habe eine kaum gebrauchtes Hauswasserwqerk erworben. Die Pumpe saugt Wasser an, baut 2 bar Druck auf, aber schaltet nicht ab. Habe versucht am Differenszdruckschalter Einstellungen vorzunehmen aber ohne Ergebnis. Laut Beschreibung soll man die Differenzschraube soweit reindrehen bis die Pumpe abschaltet. Tut sie aber nicht. Habe sie bis zum Max hereingedreht, nichts. Habe mal die Federn ausgebaut, um zu sehen wie der mechanische Schalter eigentlich funktioniert ...das versthe ich jetzt nicht ganz...Vielleicht kann mir jemand eine Erklärung zur funktion des Schalters geben und mir helfen eine Lösung zu finden? Danke im Voraus!

Gruß
Manfred



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (Peter Starsonek)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.08.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepps vom 27.08.2009!  Zum Bezugstext

Hallo, ich hatte vor vielen Jahren mal ein HWW, welches auch nur 2 bar brachte. Da regelte sich dann der An-/Abschaltvorgang ausschließlich mit der Einstellung der dicken Feder. Die dünne Feder klapperte ganz lose in der Führung.

Bei "aktuellen" HWW habe ich immer die 1,5 bar - Differenz bemerkt.
Gast (sepps )
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.08.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Peter Starsonek vom 27.08.2009!  Zum Bezugstext

Hallo Peter das heißt also dass das ganze bei einem  Abschaltdruck von 2 Bar kaum funktionieren kann.
mfg sepp
Gast (Peter Starsonek)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.08.2009

Allgemein funktionieren einstellbare Druckschalter recht einfach.
1. An einer Einstellschraube (meist große Feder) wird der Ausschaltpunkt eingestellt.
2. Mit der zweiten Einstellschraube wird der Wiedereinschaltpunkt mittels Differenzdruck justiert. Im Normalfall liegen da etwa 1,5 bar als Differenz an.
3. Und nun probiert man sich einfach durch, um den "besten" Einstellwert zu ermitteln.

FERTIG
Gast (sepps)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.08.2009

Hallo wahrscheinlich /vieleicht ist der Schalter so konstruiert dass der bei dem erwähnten Druck noch nicht abschaltet,was ich am ehesten annehme . Bringt die  Pumpe überhaupt mehr Druck wen diese länger läuft,wen nicht dan ist sie wohl auch nicht mehr in Ordnung mfg sepp



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas