Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasserverbrauch / Zhler / Rohrbruch
Duschen
Bernhard Wielinski
(Mailadresse bestätigt)

  20.09.2009

wir haben in unserer Wohnung insgesmat 4 Waserzähler
In der Küche je einen Kaltweasser u. Warmwasserzähler
Im WC einen Kaltwasser u. Warmwasserzähler welcher auch für das Bad bestimmt ist.
Nun zu meinem ersten Problem:
Mir ist aufgefallen wenn ich warm dusche läuft der Kaltwasserzähler mit?
Wenn ich aber das Waschbecken im Bad warm laufen lasse
läuft der Kaltwasserzähler nicht mit?
Woran liegt dieses Problem?
Nun zu meinem zweiten Problem
Betriff Wasserabrechnungen
Verbrauch  2007    Verbrauch 2008
Warmwasser
Küche      8.270             7.570    -700
WC/Bad    64.590            42.630    -21.960
Gesamt    72.860            50.200    -22.660
Kaltwasser
Küche      7.360             6.920     -440
WC/Bad    124.820            92.360    -32.460
Waschküche 19.800            15.490    -4.320
Gesamt    151.980            114.760   -37.220

Die Werte für 2008 sehe ich noch als normal an.
Jedoch die Werte für 2007 habe ich für 1/3 zu hoch an
gesehen. Auch wurden in diesem Jahr die Wasseruhren erneuert. Deshalb habe ich bei der Hausverwaltung angerufen aber bis dato noch keine Nachricht erhalten .
Ich vermute mal das die alten Uhren doppelt berechnet wurden. Insgesamt wohnen hier 17 Parteien. Die Betriebskosten Brutto betrugen 2007 für Frisch/Abwasser 7824,51 Euro und mein ANteil betrug 1030,69 Euro.
Auch meiner Vermieterin habe ich dies gemeldet, mit der ich normal ein gutes Verhältniss habe, aber sie meldet sich nun auch nicht mehr



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Jrn
(Mailadresse bestätigt)

  24.09.2009

Hallo Herr Wielinski,

Ich halte Ihren Wasserverbrauch in Höhe von über 1.000,- Euro für eine 4-köpfige Familie stark überhöht. Es gibt eine Vergleichstabelle die ich hier gefunden habe:
http://www.aquavs.de/shop/page/5?sessid=dzmesRrQW31IlBKk5i5RxkDx7O0XX4ZY2sqcGDKAbWmewjfPk2CH07DDkPTmXAJw&shop_param=
Diese Tabelle aus 2008 ist ein ungefährer Massstab für eine vierköpfige Familie, welche die Wasserkosten Ihrer Region (100 Städte im Vergleich)berücksichtigt.
Ein Tipp: die Firma, welche den Zähler ausgewechselt hatte, könnte vielleicht im Besitz des Ablesebelegs sein. Ich würde dort mal nachfragen. Ohne Beleg können Sie nichts machen. Wenn Sie jedoch daran kommen, können Sie die Betriebkostenabrechnung (nur unbezahlt aus 2008)beanstanden und dann muss die Hausverwaltung bzw. der Eigentümer reagieren. Eine Abrechnung aus 2007 können Sie ohnehin nicht mehr beanstanden, selbst wenn dort Fehler drin sind.
Im übrigen kann ich Ihnen die Firma AquaVS empfehlen. Die verkaufen Wassersparartikel mit welchen Sie 50% Ihrer Wasserkosten in Zukunft einsparen können. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht! Vor allen Dingen, wenn man Kinder hat, die zweimal am Tag unter der Dusche stehen...(Erfahrungswerte :-) )
Mit freundlichen Grüssen
Jörn
Gast (Wolfgang Reuter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.09.2009

Hallo H. Wielinski,
kann es sein, dass in ihrer Dusche ein Thermostatventil eingebaut  ist, dann dürfte es normal sein dass die Wasseruhr der Kaltwasserleitung mitläuft weil ja das Heißwasser abgekühlt wird, oder Duschen Sie mit z.B 60C.
Meine Wasseruhren in einer Etagenwohnung werden monatlich abgelesen, somit bin ich über Unstimmigkeiten immer informiert.
Gruß W. Reuter
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  20.09.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bernhard Wielinski vom 20.09.2009!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Wielinsky,

Ableseunterlagen vernichtet und dann den Verbrauch selbst hochgerechnet, das alles macht eine Beurteilung doch sehr vage.
"Hochgerechnet" haben Sie die Monate März, April und Mai, wo der Wasserverbrauch im Jahresschnitt eher niedrig ist.
Und meine Frage nach den Verbrauchszahlen der Nachbarn zielte nicht auf einen Vergleich mit Ihnen, wäre also pro Kopf möglich, sondern ob da auch nach einem Austausch der Wasserzähler der Verbrauch gesunken ist.

Wäre es auch möglich, dass eines der vier Familienmitglieder seine Verbrauchsgewohnheiten änderte?

Beste Grüße
Wilfried
Bernhard Wielinski
(Mailadresse bestätigt)

  20.09.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 20.09.2009!  Zum Bezugstext

zu Punkt 1
die neuen Uhren wurden ausgetautscht als der Dienstleister zum Ablesen kam so im März 2008.
Als im Mai 2008 meine Vermieterin kam mit den Endabrechnung kam mir der Verbrauch für 2007 sehr hoch vor. Leider habe ich den ABlesaebeleg vernichtet. Jedoch habe ich dann die Stände mal im Juni abgelesen an sämtlichen Uhren und dann diese hochgerechet was meine Vermutung dann bestätigte. Darauf hin habe ich dann im März 2009 die Werte erfasst und die Differenzen
ermittelt wie oben gelesen aufgrunf der erfassten Zahlen beim ablesen. Meine Vermutung liegt daher die Hausverwaltung wurde gewechselt und das dabei die Daten falsch übermittelt wurden sind, aber wie kann ich das nachweißen ohne Belege
Zu Punkt 2 wir haben hier hartes Wasser
zu Punkt 3 kann ich nicht machen da wir die einziges sind mit 4 Personen die anderen Parteien sind alle fas nur EInhaeiten mit 1 bzw. 2 Personen
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  20.09.2009

Hallo Herr Wielinski,

doppelt berechnet wären nicht 1/3 :-)

Aber können Sie denn wirklich ausschließen, dass sich Ihr Verbrauch nicht doch um 1/3 verändert hat?
Ansonsten ist es doch schön, das die neuen Wasserzähler weniger messen und nicht mehr.
Meine Fragen sind nun,
war bei den alten Wasserzählern die Eichzeit abgelaufen?
Haben Sie sehr hartes Wasser?
Hat sich auch der Verbrauch bei Ihren Nachbarn geändert?

Beste Grüße
Wilfried



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung fr Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas