Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Hauswasserwerk Druckreglung
Sascha Corves
sascha.wiesbadent-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  30.10.2009

Hallo,
habe mir heute von Ergo Tools Pattfield TYP E-HW 1139 ein Hauswasserwerk gekauft, nachdem ich dieses angeschlossen habe stellte ich fest das die Pumpe erst bei 1,5bar sich wieder einschaltet und bei 3bar ab.
Dadurch habe ich aber starke Schwankungen der Wassermenge beim Duschen, jetzt die Frage kennt jemand diesen Pumpen Typ und kann mir sagen wo und ob ich an dieser Pumpe dieses einstellen kann.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Peter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.11.2009

Mit dem HWW ist eben nur die werkseitig eingestellte An-Aus-Regelung gegeben. Der kleine Kessel gibt etwa 8-10 Liter Wasser her, dann muß sowieso nachgepumpt werden. Da bleibt wohl nur eines: Dusche voll aufdrehen, damit die Pumpe nicht den Abschaltdruck erreicht und somit glatt durchläuft. Damit hat man dann auch einen konstanten Wasser"druck".
Den Druckschalter zu verstellen ist ein Experiment, denn ggf. kann das Pümpchen sowieso nicht wesentlich mehr Druck erzeugen. Und die "Quälerei" um +0,3 bar kostet dann richtig Strom, wegen der längeren Laufzeit.
Ich habe eine Gardena 6000/5 im Gartenhaus, die wird elektronisch gesteuert. Wenn ich Wasser entnehme springt sie an, liefert bis zu 4,3...5 bar Druck und schaltet sich ab, wenn kein Wasser mehr entnommen wird.
Gast (Robert Syrovatka)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.11.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepps vom 30.10.2009!  Zum Bezugstext

Hi
Druckschalter mit geringer Hysterese (Differenz Ein-Ausschaltdruck) gibts schon. Diese sind halt elektronisch (für die Anwendung egal).
Div Fluidhersteller haben die im Programm.
Abhilfe schafft aber auch ein Ausgleichsbehälter der verhindert, dass sich die Pumpe zu oft einschaltet.
lg
fluidfreddy
Gast (sepps )
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.10.2009

Hallo  Druckschalter welche keine Schaltdiff   Hysteresis haben gibt es nicht  ,wahrscheilich läßst ich deiSchaltdiff.etwas einstellen /verbessern. Eine möglichkeit wäre der einsatz eines Presskontrolschalters was aber auch einige Nachteile bringt. mfg sepp



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas