Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Physik / Chemie
Siedetemperatur einer Lösung
Gast (Gast)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.05.2010

Warum ist die Siedetemperatur einer Lösung höher als die von reinem Wasser?

Hat da zufällig jemand eine nicht all zu komplizierte Erklärung parat??



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Heiner Grimm
(gute Seele des Forums)

  14.05.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von tröpfchen vom 12.05.2010!  Zum Bezugstext

Hallo Tröpfchen,

das mit dem erhöhten Energiebedarf stimmt nicht immer und ist auch nicht der Punkt.

Höhersiedende, in einem Lösemittel gelöste Stoffe (hier: Wasser) verdünnen ganz einfach das Lösemittel, so dass bei jeder Temperatur der Dampfdruck entsprechend geringer ist als der des reinen Lösemittels. Zum Ausgleich muss die Temperatur zum Erreichen des erforderlichen Dampfdrucks (Umgebungsdruck) halt etwas höher sein.

Die zum Verdampfen des Lösemittels erforderliche Energie (Verdampfungsenthalpie) muss bei der Lösung nicht größer sein als beim reinen Lösemittel.

Viele Grüße
Heiner
Gast (Gast)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.05.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von tröpfchen vom 12.05.2010!  Zum Bezugstext

Hi, danke für diese verständliche Erklärung...

Lg Gast(Gast)
Gast (tröpfchen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.05.2010

Hallo Gast,

ein Stoff siedet, wenn sein Dampfdruck gleich dem äußeren Druck ist. Im Falle von Wasser ist liegt dieser Punkt bekanntermaßen bei 100 °C bei 1 bar Druck.

Löst man Salz in Wasser, so verringert sich dadurch der Dampfdruck des Wassers. D. h. man muß nun mehr Energie (= eine höhere Temperatur) aufwenden, um das Wasser der Lösung zum Sieden zu bringen.

Reicht diese Erklärung?

Gruß aus der Pfalz
Tröpfchen




Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas