Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Physik / Chemie
Tropfendichte!
Gast (Georg Scampo)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.05.2010

Ist jeder Regentropfen (einer Grösse, unterschiedl. Grösse) gleich nass (Teichenanzahl, Druck- Anziehungsverhältnis, Höhenlage)?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  16.05.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 15.05.2010!  Zum Bezugstext

Hallo Lothar,

interessante Hinweise, aber ich denke die Wetterfritzen hat das bisher kaum interessiert und Kachelmann denkt z.Zt. sicher über anderes nach.
Die Tropfengröße in einem Schauer wird sicher unterschiedlich sein, denn es werden sich bei der Entstehung unterschiedlich viele kleine Tröpfchen vereinigen und während des Falls werden auch viele zerreißen. Überdies könnte die Art des Kondensationskeims Einfluss auf die Oberflächenspannung haben und die Menge der Kondensationskeime auf die Tropfendichte. Da spielt die Luftverschmutzung stark hinein.

Grundsätzlich möchte ich daher die emphirische Aussage wagen, dass alle Regentropfen unterschiedlich groß sind, aber gleich nass und dass die Oberflächenspannung sowohl von Regenereignis zu Regenereignis unterschiedlich ist, als auch von Tropfen zu Tropfen unterschiedlich sein kann.

In Hannover scheint gerade die Sonne - mein Stalagmometer bleibt im Schrank, ich untersuche das später ;-)

Beste Grüße
Wilfried
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  15.05.2010

Hallo Georg,

du siehst, deine Frage hat für Erheiterung gesorgt. Vielleicht versuchst du mal mit ein paar Sätzen mehr deine Frage etwas verständlicher zu schreiben ?

Was einen Tropfen zusammenhält und dessen Größe bestimmt ist die Oberflächenspannung. Das gilt auf alle Fälle für im Labor gebildete Tropfen. Wie genau der Einfluß der Schwerkraft und die erzielte Fallgeschwindig in Luftdruck und Temperatur eingeht und die Tropfen eines Regenwetters beeinflußt,müßte man mal bei den "Wetterfritzen" nachlesen.

Gruß Lothar
Bernhard Janßen
wasserneuvrees.de
(Mailadresse bestätigt)

  14.05.2010

Ja, Regen ist nass, das machen die Tropfen, die Wasser enthalten! Und große Tropfen machen mehr nass als kleine! Warme Tropfen sind mir lieber als kalte. Von trockenen Tropfen habe ich noch nichts gehört. Aber Tröpfchen müsste es doch genau wissen!


:-)

Bernhard
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  14.05.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von tröpfchen vom 14.05.2010!  Zum Bezugstext

Hallo Tröpfchen,

Nass würde ich vielleicht versuchsweise mit benetzend  erklären wollen und dann läuft es auf die Oberflächenspannung hinaus. Zum nässen gehören aber zwei und damit meine ich die zu benetzende Oberfläche, welche durchaus hydrophobe Eigenschaften unterschiedlichen Ausmasses haben kann. Aber es geht doch nichts über ein kühles Nass.

Schönes Wochenende

Lothar
Gast (tröpfchen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.05.2010

Hallo Georg,

die Antwort auf deine Frage weiß ich nicht, dafür habe ich aber selbst daraus resultierende Fragen: Wie definiert man "Nass", wie misst man das und in welcher Einheit gibt man das an?

Erwartungsvolle Grüße aus der Pfalz
Tröpfchen




Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas