Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30900 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
pH-Senkung mittels Impfbühne
Gartler
guenther.koutt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  26.06.2010

Hallo, Wasseraufbereitunsspezialisten!

Seit Jahren bereite ich mein aus 8m Tiefe gewonnenes Grundwasser mittels 38% Schwefelsäure zum Gießen meiner Camelien- und Rosenkulturen  recht umständlich auf. Das Wasser hat einen pH-Wert von 8,5. Dieser Wert ist viel zu hoch und führt, ohne entsprechende Ansäuerung zu Chlorosebildung. Ich beabsichtige von den mehrfachen Umpumpaktionen das aus dem Grund gepumpte Wasser gleich nach der Pumpe mittels einer automatischen Beimengung der Schwefelsäure eine direkte Aufbereitung des Gießwassers auf einen pH- Wert von ca. 5.5. Die Ausbringung dieses angesäuerten Gießwassers hat sich in meiner Gegend und verhältnismäßig stark kalkhaltigen Böden in den letzten Jahren äußerst positiv erwiesen. Die Blätter sind kräftig grün und gesund!
Ich bin nun auf der Suche nach einer entsprechenden, kostengünstigen Lösung in Form einer  "Impfbühne" und  bin sicher, daß ich in diesem Form entsprechende Hilfestellung erhalten kann.
Für Ihre Bemühungen und Freundlichkeit danke ich schon im voraus.
MfG
Der "Gartler"



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Bernhard Janßen
wasserneuvrees.de
(Mailadresse bestätigt)

  29.06.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Gartler vom 28.06.2010!  Zum Bezugstext

Hallo Gartler,

Such mal beim großen Auktionshaus nach "Dosatron", so ein Gerät meine ich. Ich habe leider nur die leere Schachtel gefunden. Falls das Gerät wieder auftaucht, melde ich mich noch.

Gruß Bernhard
Bernhard Janßen
wasserneuvrees.de
(Mailadresse bestätigt)

  29.06.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Gartler vom 28.06.2010!  Zum Bezugstext

Ich hab das Teil gestern schon gesucht, hab es irgendwie verlegt. Wenn ich es heute wieder finde, melde ich mich.
Gartler
guenther.koutt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  28.06.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bernhard Janßen vom 26.06.2010!  Zum Bezugstext

Hallo Bernhard,
habe bereits, in Ermangelung Deiner e-Mail-Adresse, 2x auf Dein Angebot in diesem Forum geantwortet und Dir Kund getan, dass ich an Deinem gebrauchten Teil Interesse habe.
Leider habe ich auf meine Nachrichten kein Lebenszeichen von Dir mehr erhalten.
Melde Dich halt bitte!
MfG
Gartler
Gartler
guenther.koutt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  28.06.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bernhard Janßen vom 26.06.2010!  Zum Bezugstext

Hallo Bernhard,
herzlichen Dank für Deine Antwort auf meine Suchanzeige!
Finde ich toll, dass Du solch ein Gerät hast und abgeben würdest. Bitte, schreibe mir kurz über den technischen Zustand des Gerätes sowie Deine Preisvorstellungen.
Schönen Sonntag
Der Gartler
Meine e-Mail-Adresse:
Guenther.Kout@t-online.de
Gartler
guenther.koutt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  27.06.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bernhard Janßen vom 26.06.2010!  Zum Bezugstext

Hallo Bernhard,
herzlichen Dank für Deine Antwort auf meine Suchanzeige!
Finde ich toll, daß Du solch ein Gerät hast und abgeben würdest. Bitte, schreibe mir kurz über den technischen Zustand des Gerätes sowie Deine Preisvorstellungen.
Schönen Sonntag
Der Gartler
Meine e-Mail-Adresse:
Guenther.Kout@t-online.de
Bernhard Janßen
wasserneuvrees.de
(Mailadresse bestätigt)

  26.06.2010

Hallo Gartler, du benötigst ein mechanisches Dosiergerät, das die Schwefelsäure in Abhängigkeit vom Wasserfluss dosiert. Solche Geräte werden z. B. in der Viehhaltung verwendet, um Vitamine oder Medikamente über das Wasser zuzudosieren. So ein Medikator kostet ca. 400 € neu.

Ich habe noch ein gebrauchtes Gerät, das für deine  Zwecke ausreichen sollte. Bei Interesse schreib mir eine Mail.

Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Janßen



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas