Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Pumpsystem für Zisterne
Andreas
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2010

Schönen guten Tag miteinander,

ich bin stolzer Besitzer einer aufgelassenen 3 Kammer Klärgrube die ich jetzt gerne als Zisterne für das Wasser das ich im Garten benötige verwenden möchte.

Die ganzen Dachrinnen hab ich schon daran angeschlossen, Strom hab ich auch hingelegt (Schalter in Garage). 3/4 Zoll Wasserschlauch geht auch schon rein.

Soweit so gut:
Ich hab mir das jetzt so vorgestellt, dass ich eine Tauchpumpe (welche?) reinsetze, das Ende vom Wasserschlauch durch eine ausgeweidete Handschwengelpumpe durchziehe, vorne mit einem Anschluss versehe und dann bequem mit dem Schalter in der Garage aus der Atrappe Wasser fördere.

Meine Probleme:
Das System ist ja quasi offen. Somit dürfte ich kein Problem mit Frost bekommen?
Was für eine Pumpe sollte ich verwenden?
Gibt es Erfahrungen bzgl. einer ausgeweideten Handschwengelpumpe? Krieg ich den Schlauch da durch?

Herzliche Grüße
Andreas



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Andreas
(Mailadresse bestätigt)

  15.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 12.07.2010!  Zum Bezugstext

Danke für deine Antwort, bin nun schlauer...
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  12.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Andreas vom 12.07.2010!  Zum Bezugstext

Also beregnen und autowaschen wird mit dieser Pumpe sicherlich gehen, aber es macht keinen "spaß". Das Wasser wird vom Regner auch nicht unbedingt weit geworfen. Außerdem musst du das Kabel verlängern.
Um es kurz zu fassen: Dein Hauptziel, mit dem Wasser zu spritzen, wird nicht richtig erfüllt.

Einen Kühlmantel brauchen nur richtige Unterwasserpumpen. Der Motor des Modells im Link wird direkt vom fördernden Wasser gekühlt.

Ein Kühlmantel ist ja auch nicht umbedingt notwendig, er ist nur dringend zu empfehlen. Wenn du auf die Dauer achtest und dem Motor eine Pause gönnst ist das auch in Ordnung.
Andreas
(Mailadresse bestätigt)

  12.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 09.07.2010!  Zum Bezugstext

Schönen guten Tag,

Danke für deine Antwort.
Kuck dir mal diese Pume an:
<http://www.oeko-shopping.de/product_info.php/info/p98_Tauchpumpe-OEKO-Regen-Star-Super-800-mit-Saugfu--1-5m-Kabel.html>
Ist die nicht ausreichend? Vor allem viel billiger!
Warum brauche ich denn eine Kühlung? So lange läuft doch die Pumpe gar nicht, dass sie warm wird.
Grüße
Andreas
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  09.07.2010

Dann brauchst du eine Unterwassermotorpumpe. Die SP 3A-12 von Grundfos oder eine andere Pumpe mit der selben Leistung wären für deinen Fall sehr gut geeignen. Ist immer eine Frage des Preises. Ansonsten auch die SQ 3-40 oder die SQ 2-55 von Grundfos. Schau mal bei Pumpendiscounter. Aber eine Baumarktpumpe sollte es in deinem Fall auch zun. Aber vergiss den Kühlmantel nicht. Vor allem bei den Baumarktpumpen. Wenn du ein bisschen handwerklich begabt bist, bekommst du so ein Teil auch alleine gebaut.
Andreas
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 08.07.2010!  Zum Bezugstext

Danke für die Antwort!

Eigentlich möchte ich nur mit dem Wasserschlauch ein wenig rumspritzen. Pflanzen, Auto, Frau und Kinder :-)
Wieviel Druck ich da brauche, keine Ahnung?

An den Wasserschlauch (den ich durch die Handschwengelpumpe ziehe) möchte ich am Ausgang eine MS Schlauchkupplung anbringen. Somit wäre die Leitung immer auf, so dass das Wasser ruhig gefrieren darf.

Eigentlich habe ch schon an eine Schmutzwassertauchpumpe gedacht die ich in meine 4500lt Zisterne gebe. Aber das mit dem Druck bringt mich jetzt zum grübeln. Was denkst du?

Grüße
Andreas
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2010

Wenn die Pumpe kein Rückschlagventil hat, läuft das Wasser wieder zurück und es gibt keine Frostschäden.
Was für eine Pumpe du brauchst hängt davon ab, ob du mit dem Wasser eventuell auch mal einen Regner betreiben möchtest.

Wenn das Wasser nur aus der Handschwengelpumpe laufen soll(für Gießkanne, Eimer) reicht sicherlich eine normale Schmutzwasserpumpe. Es gibt ja preisgünstige Modelle die bis 10-12m drücken.

Wenn du den Garten beregnen willst, also mehr Druck brauchst, kommst du um eine Unterwassermotorpumpe nicht drum herum. Dazu brauchst du aber je nach Modell noch einen Kühlmantel.



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas