Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasserkraft
Auswahl eines Generators
Gast (Florian Nieswandt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.09.2010

Hallo,

ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit Wasserkraftanlagen. Hatte mir dieses Thema auch als Projekt für meinen Techniker im Maschinenbau gemacht.

Nun stellt sich für mich allerdings folgende Frage zur auswahl eines entsprechenden Getriebes/Getriebemotors:

Also folgendes, das Wasserrad dreht bei geringer Wassermenge (50l/min) mit ca. 20U/min, bei einer Wassermenge von um die 200l/min mit ungefähr 21U/min.
Wenn jetzt allerdings das Wasserrad bei einer noch höheren Wassermenge von über 300l/min um ca. 10% ins Unterwasser eintaucht verringert sich die Drehzahl auf 14-15U/min. Aber auch der Betrieb bei eingetauchtem Wasserrad sollte gewährleistet sein!

Auf welche Drehzahl ist nun der Getriebemotor abzustimmen?

Wie verhält sich der Generator, bei:
14U/min und 3000Nm
20U/min und 500Nm
21U/min und 2000Nm
(Die Drehmomente sind nur annahmewerte!)

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

Gruß
FLorian



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (sebi)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.09.2010

hallo florian, bei wasserkraftanlagen im inselbetrieb gilt es die drehzahl möglichst konstant zu halten. (jede drehzahlveränderung am generator zieht eine änderung der netzfrequenz nachsich)
wenn also so eine anlage sagen wir mal 1,5kw liefern kann, werden diese sobald kein verbraucher mehr angeschlossen ist per zb. heizpatrone in wärme umgewandelt. (würde man 500 watt abnehmen, werden nur 1kw in wärme umgewandelt ...usw)
das ganze nennt sich lastreglung.
es geht also im grunde nur darum das der kraftaufwand an der welle des generators immer gleich bleibt.
danach wird die turbine dann per getriebe auf die erforderliche drehzahl (meist 1500u/min) angeglichen.
schwankungen der wassermenge und somit der leistung werden durch wehre grösstenteils vermieden.
ps... das war jetzt nen "schnellkurs".... ich hoffe es ist einigermassen verständlich geschrieben.

mfg sebi



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas