Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31300 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasserverbrauch / Zähler / Rohrbruch
Nebenkostenabrechnung Verhältnis KaltwasserWarmwasser
Gast (Britta H.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.10.2010

Wir haben dieses Jahr im April eine Nebenkostennachzahlung von 1.400 Euro gehabt für 16 Monate. Der Hauptanteil war der Warmwasserverbrauch mit 1.136 Euro.
Nun wurden gestern wieder die Zähler abgelesen und ich habe mal nachgerechnet wieder Verbrauch diesmal so war um nicht wieder mit dem Holzhammer erschlagen zu werden.

Dabei habe ich festgestellt, dass wir angeblich das Verhältnis 66 % Warmwasser und 33 % Kaltwasser ist.
Nach ein bisschen googeln kommt mir das doch sehr komisch vor zumal unser Gesamtverbrauch von 116 m³ auch sehr hoch ist. Wir sind mit 2 Personen, sind beide den ganzen Tag arbeiten mein Lebensgefährte war sogar 4,5 Monate gar nicht zuhause!

Wir wohnen in einer Einliegerwohnung einem Neubau, geheizt wird über Erdwärme und Warmwasser wird über Solar betrieben. Falls das eine Bedeutung hat...

Was mich hauptsächlich interessiert ist, ob das Verhältnis Warmwasser zu Kaltwasser überhaupt möglich ist.
Oder ob bei der Abrechnung vielleicht Kaltwasser mit Warmwasser vertauscht wurde.

Danke!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Fiona
(Mailadresse bestätigt)

  07.10.2010

Ich vermute, daß es sich bei der von dir genannten Nachzahlungssumme eher um die Heizkosten geht, vielleicht noch WW dazu. Das sind aber keine reinen Verbrauchskosten, sondern da kommen noch Betriebskosten dazu, die du berücksichtigen mußt.

Die Summe, die du nennst, kann niemals allein für den Gebrauch von WW sein, da kommst du schon allein bei 116 cbm nicht hin.

66 % von 116 cbm macht 76,6 cbm, das wären zum Beispiel bei Ferngas und Brennwert zwischen 600 und 700 Euro alles komplett. Der Rest soll durch "Ablaufenlassen" zustande gekommen sein?

Prüf doch mal deine NK-Abrechnung genauer.

Das Verhältnis WW zu KW erscheint mir auch suspekt, trotz sepps Erklärungen.

So Abrechnungen sind schwer zu lesen; vielleicht fragst du mal in einem Mieterforum nach, oder gehst gleich zum Mieterbund.
Gast (sepps)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.10.2010

Hallo  Britta ein sehr hoher warmwasserverbrauch kommt auch dann zustande wen lange  Warmwasser-  Leitungen vorhanden sind .Alles   Wasser welches fließt bis warmes  aus   dem  Hahn  kommt wird als Warmwasser gezählt    schließlich war es einmal solches es ist eben nur wieder in den Leitungen abgekühlt.Wen  Zirkulationleitungen   vorhanden   sind (du merkst dies dadurch dass sofort warmes Wasser aus den Hahn  kommt) führt  auch das durch die Abkühlung  in der Zirkulationleitung  zu einem hohen allerdings nicht stattgefunden Warmwasserverbrauch .          
 mfg sepp



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas