Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik
Pumpe für 2 Richtungen
Threwo
(Mailadresse bestätigt)

  27.05.2011

Ich möchte den Wasserstand in zwei Behältern (je ca. 5m3) ausgleichen, d.h. das Wasser einmal in die eine Richtung und dann wieder zurück pumpen. Und das mit einer einzigen Pumpe. Was für eine Pumpe kann ich dafür einsetzen? Drehstrommotor ist schon klar, aber welche Pumpe pumpt in 2 Richtungen?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
anton lang
(Mailadresse bestätigt)

  27.05.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Threwo vom 27.05.2011!  Zum Bezugstext

also ich betrachte nach der beschreibung deine frage immer noch als scherzfrage. tank 1 hängt an der dachrinne und aus dem wird das wasser auch entnommen??

es ist blödsinn und dein kunde wird es dir nicht danken wenn dieser tank ab halbvoll mit stromkosten richtung 2. tank abgepumpt wird um dann wieder gefüllt zu werden wenn der wasserspiegel etwas absinkt.

tank 1 ist der haupttank??? denn würd ich vollaufen lassen, seinen überlauf schliesse ich an den 2. tank an und fülle den wenn mehr wasser kommt.  

und wenn tank 1 leer ist schaltet ein schwimmer die pumpe ein um wasser von 2 nach 1 zu pumpen.

also ich sehe den bedarf für 2 pumpen nur wenn die tanks so tief vergraben sind dass du nirgends mehr rankannst und du das wasser so wie bei einem brunnen aus grosser tiefe hochziehen musst.
wenn dem so wäre würde ich die ganze sache als eine fehlplanung bezeichnen.

eine pumpe die in zwei richtungen pumpt ist mehr als doppelt so teuer wie ne klassische einerichtungspumpe.
Threwo
(Mailadresse bestätigt)

  27.05.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 27.05.2011!  Zum Bezugstext

@ Brunnenbaumeister

Ich könnte natürlich die Kugelhähne durch Magnetventile ersetzen, das wäre auch eine Möglichkeit, muß ich mal zu Ende denken. Erst mal danke!
Threwo
(Mailadresse bestätigt)

  27.05.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von anton lang vom 27.05.2011!  Zum Bezugstext

Danke erst mal für die schnellen Amtworten. Und: Es ist keine Spaß-Anfrage! Die 2 Behälter sind in unterschiedlicher Höhe in ca. 25 m Entfernung vergraben. Der eine "hängt" an der an der Dachrinne zum Befüllen und hat auch die "Entnahmestelle". Der Zweite ist über ein 20mm Kunstoffrohr mit dem Ersten verbunden. Und: Auch ich habe in Physik ein bißchen aufgepaßt und und weiß, dass sich miteinander verbunden Systeme auf die gleiche Höhe (Flüssigkeit) ausgleichen. Die Idee mit den Kugelhähnen kommt nicht in Frage, da mein Kunde die ganze Sache automatisiert laufen lassen will. In etwa so: Ist der erste Behälter mehr als halb voll, wird das Wasser, was zusätzlich fließt, in den zeiten Behälter gepumt, bis dieser voll ist. Dann füllt sich der Erste bis zum Überlauf. Umgekehrt, sinkt das Wasser im ersten Behälter unter die Hälfte, soll Wasser vom 2. zugepumt werden, usw. Hoffe das war verständlich. Mit 2 Pumpen und 2 Magnetventilen kein Problem, habe aber Platzprobleme. Deshalb; Eine Pumpe die in zwei Richtungen pumpen (umpumpen) kann, die Leistung spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Aber eben alles automatisiert. Und schon mal danke für die Antworten.
anton lang
(Mailadresse bestätigt)

  27.05.2011

hallo, es ist mai du hast den 1. april versäumt für deine scherzfrage.  2 tanks, egal wie gross haben eigentlich immer den gleichen wasserstand sobald sie auf gleicher höhe sind.  wenn einer aber höher steht und du willst die beiden gleich voll haben dann musste das wasser nur in die richtung nach oben pumpen, zurückfliessen tut es von alleine.
falls deine tanks aber als ausgleichsgewichte in einem flieger oder schiff drin sind dann schreib das doch hier rein mit den entsprechenden daten und ich werde dir eine pumpe beschreiben die in beide richtungen pumpt.
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  27.05.2011

Von soetwas habe ich noch nie gehört und ichdenke soetwas gibt es auch nicht.

Nimm doch einfach eine Kreiselpumpe deiner Wahl und montiere an Saugseite und Druckseite ein T-Stück mit jeweils zwei Kugelhähnen. Dann kannst du das Wasser von einem Behälter zum anderen und zurück pumpen.



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas