Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik
3-Pumpe bei Sandführung
Gast (wulf schwarz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  31.05.2011

Hallo, vieleicht kann mir jemand aus dem Forum bei folgendem Problem helfen: Wir müssen aus einem 4"-Brunnen Wasser fördern. Auf Grund der Bauausführung passen jedoch nur 3"-Pumpen, diese zerlegen sich allerdings in kurzer Zeit auf Grund von Sandführung. Der Wasserstand beträgt 11 bis 14m unter ROK, Förderate soll bei 500 -1000l liegen. Ich weiß, dass in der Vergangenheit Arbeitszylinder mit langem Gestänge für solche Aufgabenstellungen eingesetzt wurden. Diese Lösung ist jedoch problematisch wg. baulicher Gegebenheiten, zudem handelt es sich um kontaminiertes Wasser welches  im Dauerbetrieb gefördert werden soll. Gedacht hatte ich schon, mag es kaum schreiben, an eine 3"-Membranpumpe, diese dürfte jedoch kaum für Dauerbetrieb geeignet sein. Vieleicht hat jemand eine Idee. Auf Fotos hatte ich eine Konstruktion aus den siebziger Jahren gesehen (Damals gab es noch keine MP1) bei der mittels Seil in der Steigleitung ein Messingzylinder in einem Messingkolben bewegt wurde. Das ganze war wohl gut händelbar und für tiefe 2"-Messstellen einsetzbar. Schön wenn jemand einen Tipp hätte oder sogar noch so etwas herumstehen hätte. Viele Grüße aus dem Norden



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
anton lang
(Mailadresse bestätigt)

  01.06.2011

nur zum thema membranpumpe: lass die finger von osteuropäischen billigimporten, hab drei eingesetzt um bachwasser zu wc-spülkasten zu pumpen.  keine hielt länger wie 3 monate, nur eine wurde mir auf garantie ersetzt.

das prinzip halte ich allerdings für gut und solange die liefen war ich mit druck,leistung,geräusche, usw zufrieden.

wenn es die dinger von einer markenfirma gäbe würd ich vielleicht nochmal versuchen,
groben sand verkraften MP nicht und die ventile sind aus primitivstem gummimaterial ob die dein wasser aushalten musste testen.
sepp Schick
josef.schick.senioraon.at
(Mailadresse bestätigt)

  31.05.2011

Hallo wulf ein Bekannter hat so einen neuen  Zylinder mit Kolben liegen leider hat dieser einen Flansch  so dass dieser nicht   in deinem  Brunnen   hineinpasst.
Für Schwengelpumpen gibt  es Kolben verschiedener Größe, vielleicht findest du  ein    Nirorohr in   welchen so ein Kolben hineinpasst .In  diesem  Forum     hat heuer schon jemand beschrieben wie er das gemacht   hat . Ich finde aber diesen Beitrag   momentan nicht.Auch bei Lotzke kannst du vieleicht so etwas finden . mfg sepp



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas