Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Enteisenung und kein Ende
Gast (Tyler Burns)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.06.2011

Zustand: 85 Jahre altes Haus mit Eigenwasserversorgung. Das Bohrloch war alt und hat nicht mehr genug Wasser gebracht. Aber das Wasser war Klasse. Ich konnte es nutzen ohne irgendwelche Anlagen dazuzuschalten. Ich habe mich daher schweren Herzens entschlossen ein neuen Brunnen bohren zu lassen.

Veränderung: Der Brunnen wurde gebohrt, das Wasser wurde getestet und für gut befunden. Ab an die Anlage und los. Zuerst war das Wasser milchig, das hat sich aber später gegeben. Dann konnte jeder Laie feststellen, daß zuviel Eisen im System war. OK, ich hatte noch eine wenig genutzte Enteisenungsanlage im Keller. Angeschlossen und alles wurde besser. Die Enteisenungsanlage wurde seit fast 20 Jahren nicht gewartet (Grünbeck, 1,9 Meter-Stahlzylinder). Ich habe von meinem Gas, Wasser-Installateur die Füllung ereuern lassen.

Problem:
Alles war so schön. Das Wasser war vier Wochen richtig gut. Dazu kam, daß die Anlage etwas überdimensioniert war, so daß ich sogar in diesem trockenen Frühjahr den Garten etwas wässern konnte, weil nur noch drei Personen im Haus wohnen und nicht acht (dafür ist das ganze System geplant). Jetzt wird das Wasser wieder braun. Ablagerungen nehmen zu und ich schmecke den Eisengehalt und ich vermute ich rieche das Mangan.

Warum funktioniert das nach drei Wochen nicht mehr ?

Ich habe in der Planungsphase mit vielen Leuten gesprochen. Einer (der war mit seiner Idee viel zu teuer) hat mich genau davor gewarnt. Was ist da passiert ?  



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Ewa Meyer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.08.2011

Bei uns war es genauso und hat sich herausgestellt, dass der schnuffelventil zu war, jeman hat  vergessen den aufzudrehen.
Mfg
Ewa
Rainer Kluth
rainer.kluthgmx.net
(gute Seele des Forums)

  12.06.2011

Hallo Tyler,

wird die Anlage eventuell lediglich nur überfahren?
Bitte gib mal folgende Daten durch damit ich ausrechen kann wann die Anlage rückgespült werden muß.

Durchfluss
Welches Enteisenungsmaterial ist eingfüllt (Birm ?)
Wieviel Liter
Wie wird rückgespült

Die richtige Rückspülung ist bei der Enteisenung extrem wichtig.

Bis dann

Gruß

Rainer
sepp Schick
josef.schick.senioraon.at
(Mailadresse bestätigt)

  12.06.2011

Hallo Tyler  eine Frage wurde der neue  Brunnen wesentlich   tiefer gebohrt .Je tiefer um so mehr Eisen  ist   möglich !Um mehr Wasser zu erreichen  wird vielfach   tiefer  gebohrt  als nötig.  Alter Brunnen  15 m viel  Eisen ,  neuer Brunnen  45 m kein Eisen.Es wurde abgedichtet um    ein eindringen  von   Wasser aus der oberen  wassereführenden    Schicht zu verhindern . Hinweis  bei dir  können die Verhältnisse allerdings ganz anders sein!



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas